GSV Fröndenberg und DJK Germania Kamen mischen weiter oben in der NRW-Liga mit

496

Tischtennis: In der NRW-Liga  kann sich der GSV Fröndenberg weiter behaupten und nimmt nach dem Auswärtssieg in Münster Tabellenplatz zwei ein. Auf Rang vier folgt DJK Germania Kamen. Die TTF Bönen haben sich vorerst aus der Spitzengruppe der Verbandsliga verabschiedet. Der Doppelspieltag am Wochenende brachte den Bönenern zwei enttäuschende Niederlagen. Am Freitagabend gab es ein 4:9 bei DJK BW Annen, am Sonntag folgte eine 5:9-Pleite beim TTC Post Hiltrop. Den ersten Saisonsieg landeten die Verbandsliga-Damen des CVJM Heeren-Werve.

NRW-Liga
DJK Germania Kamen – SC Union Lüdinghausen 9:4. Das hatte sich Kamen schwerer vorgestellt. Immerhin war Meisterschaftsanwärter Lüdinghausen zu Gast in der Diesterwegschule. 2:1 hieß es wie erhofft nach den Einzeln. Angeführt von einem wiederum überragend aufspielenden Alex Lübke gingen die Gastgeber 6:2 vorentscheidend in Führung. Alles klar machte am Ende Niklas Ostrowski.
DJK: A. Lübke/D. Lübke 1:0, Czedzak/Jonas 0:1, Ostrowski/Volmert 1:0; A. Lübke 2:0, D. Lübke 1:1, Czedzak 1:1, Ostrowski 2:0, Volmert 1:0, Jonas 0:1.

TTC Münster – GSV Fröndenberg 1:9. Mit drei Doppel-Erfolgen leitete Fröndenberg den Auswärtssieg ein. Auch in den Einzeln dominierten die Ruhrstädter, bei denen lediglich Unkhoff den Gastgebern den Ehrenpunkt gestattete.
GSV: Sijtstra/Witton 1:0, Faisal/Ostendarp 1:0, Mihelt(/Unkhoff 1:0; Faisal 2:0, Sijtstra 1:0, Witton 1:0, Ostendarp 1:0, Unkhoff 0:1, Michelt 1:0.

Verbandsliga
DJK BW Annen – TTF Bönen 9:4. Es fing nicht gut für Bönen an, denn Goecke/Hürmann mussten ihre erste Doppel-Niederlage einstecken. Kaiser, Drepper und Goecke siegten für Bönen in drei der ersten vier Einzel – und die TTF führten nun mit 4:3 Punkten. Sebastian Waltemode, erstmals wieder im Einsatz, konnte nicht helfen, verlor sein Einzel. Vor allem in der zweiten Einzelrunde, außer Reich,  gab es für Bönen nichts zu holen.
TTF: Goecke/Hürmann 0:1, Reich/Waltemode 0:1, Kaiser/Drepper 1:0; Reich 0:2, Kaiser 1:1, Goecke 1:1, Drepper 1:1, Waltemode 0:1, Hürmann 0:1.

Post SV Hiltrop – TTF Bönen 9:5. Schnell geriet Bönen 1:4 in Rückstand, kam aber zur Halbzeit auf 4:5 heran. Es blieb zwar eng, aber durch die Niederlagen von Goecke, Drepper und auch Hürmann in fünf Sätzen war die Begegnung verloren.
TTF: Goecke/Hürmann 1:0, Reich/Drepper 0:1, Kaiser/Heyer 0:1, Reich 0:2, Kaiser 1:1, Goecke 0:2, Drepepr 1:1, Hürmann 1:1, Heyer 1:0.

Landesliga
TTC Rünthe – Eintracht Dortmund 9:6. Erst leiteten Gunia und Gerstmann mit ihren Einzelerfolgen die Vorentscheidung ein, dann bedeutete der knappe Fünf-Satz-Erfolg von Neumann den Heimerfolg.
TTC: Fromm/Gunia 1:0, Gembruch/Gerstmann 0:1, Schüßler/Neumann 1:0; Gembruch 1:1, Fromm 1:1, Schüßle 1:1, Gunia 1:1, Gerstmann 2:0, Neumann 1:1.

Verbandsliga Damen
TTF Bönen – TTV Lage II 8:4. Aufsteiger TTF Bönen bleibt weiter ungeschlagen. Auch im fünften Spiuel der Saison fuhr man den Sieg ein. Schnell führten Bambach, Diekel und Mutter sowie Tochter Elfert 4:1. Da fiel die erste Saison-Niederlage im Doppel von Diekel/K. Elfert nich ins Gewicht. Weiter ungeschlagen bleibt Viktoria Diekel.
TTF: Bambach/M. Elfert 0:1, Diekel/K. Elfert; Diekel 3:0, Bambach 2:0, M. Elfert 2:1, K. Elfert 0:2.

TB Groß-Ösinghausen – CVJM Heeren-Werve 6:8. Große Freude bei den Heerener Damen. Der erste Saisonsieg ist geschafft. 5:4, und 7:4 lauteten die Zwischenergebnisse, ehe Kerstin Wolters mit ihrem Sieg im Einzel den Gesamterfolg sicherstellen konnte. Erfreulich auch der erste Saisonsieg von Birgit Schwab, der zum wichtigen 6:4 führte.
CVJM: Röhle-Gutsche/Wolters 1:0, Freese/Schwab 0:1; Röhle-Gutsche 3:0, Wolters 2:1, Freese 2:1, Schwab 1:2.

CVJM Heeren-Werve – BW Datteln 2:8. Gegen den Tabellendritten Datteln lagen die CVJM-Damen bereits 0:7 zurück, ehe Kerstin Wolters und Katrin Freese zwei Zähler verbuchen konnten. Die Niederlage ist zu hoch ausgefallen, denn es bestanden durchaus auch Siegchancen für Röhle-Gusche/Woltersim Doppel  sowie für Antje Röhle-Gutsche im Einzel.
CVJM: Röhle-Gutsche/Wolters 0:1, Freese/Schwab 0:1; Röhle-Gutsche 0:2, Wolters 1:1, Freese 1:1, Schwab 0:2.

Bild: Der Kamener Alexander Lübke bleibt als einzige Spieler in der NRW-Liga weiter ungeschlagen.

 

Vorheriger ArtikelCarlotta Schepers und Jens Kessel siegen am Schlusstag beim Late Entry in der Massener Heide
Nächster ArtikelVerletzte BSV-Spielerinnen bestehen Belastungstest

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.