Coachingzone, Folge 2: Grundsätzliches zu Trainingsübungen

3351

Coachingzone, Folge 2: Etwas Grundsätzliches zum Thema Trainingsübungen; Passstaffel 1.0. Wenn ihr Übungen im Internet findet, was in der heutigen Zeit kein Problem darstellen dürfte (Internet, Bücher, Fachzeitschriften, etc.), übernehmt bitte keine Übungen nur um etwas außergewöhnlich Kompliziertes darzustellen. Oder solche Beispiele, die eventuell die Fähigkeiten eurer Spieler überfordern. Macht euch einfach Gedanken: welche Situationen treten im Spiel auf, wo haben wir Probleme und was kann ich verlangen? Beschränkt euch auf das Wesentliche.

Benutzt vorhandene Trainingspläne, aber passt das Niveau dem eurer Mannschaft an. Man kann ganz einfach vorhandene Übungen durch kleine Details verändern (Anzahl und/oder Position der Hütchen, Anzahl der Spieler, usw.) und ihnen dadurch einen ganz anderen Schwerpunkt geben. Bei einer Passübung kommt es auf das Passen an, nicht auf komplizierte Laufwege. Möchte ich die  Koordination schulen, baue ich verschiedene „Denkaufgaben“ in die Übungen ein und achte dann nicht unbedingt auf das Tempo in den Abläufen. Trainiert aufbauend zum Trainingsschwerpunkt (Aufwärmen in der Passform, Reduzierung des Schwerpunktes als Trainingsübung *, Hauptteil, Abschluss). Eine Spielsituation darstellen, die Spieleranzahl verringern und die Situation detaillieren.

Passstaffel 1.0

Meine favorisierte Übung kann ich beliebig nach meinem Trainingsschwerpunkt variieren. Als Grundübung dient mir dazu eine Passübung in der verschiedene Techniken vereint sind. Lineares Passen, klatschen lassen mit Auftaktbewegung, diagonales passen und Dribbling. Diese Übung baue ich immer in Spielrichtung auf und entscheide mich nach meinem Trainingsziel: Kurze oder lange Passwege, kurze oder lange Laufwege und natürlich nach Anzahl der Stationen, abhängig von der Spieleranzahl. Mit Veränderung der Spielrichtung kann diese Übung auch als Passübung mit finalem Torschuss genutzt werden.

1
Ablauf:

A spielt auf B, B führt eine Auftaktbewegung (alle Spieler führen eine Auftaktbewegung aus!) aus und lässt den Ball wieder auf A klatschen. A passt nun diagonal auf C, der spielt direkt auf B. Wenn dieser Pass gespielt wird, läuft D los und bekommt den Ball von B in den Fuß gespielt. D dribbelt nun bis zur Station E und passt auf F. F lässt wiederum auf E klatschen und bietet sich direkt G zum Doppelpass an. E spielt nun diagonal auf G, G führt den Doppelpass mit F aus und dribbelt zum Startpunkt. Jeder Spieler wechselt zu der nächsten Position.

Habt ihr Ideen zum erweitern oder verbessern dieser Übung? Dann lasst uns das zusammen erarbeiten. An dieser Stelle in der Kommentarfunktion oder auf meiner Facebookseite oder Homepage!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.