Glattes 3:0 des HSC über den Hombrucher SV

Glattes 3:0 des HSC über den Hombrucher SV

Torjäger Nico Berghorst meldet sich zurück – Ab Freitag Turnier in Lünen

Fußball-Testspiel: Holzwickeder SC – Hombrucher SV 3:0 (2:0). Mit einem glatten 3:0 über den starken Dortmunder Landesligisten Hombrucher SV feierte der HSC am Mittwochabend auf der Haarstrang-Sportanlage seinen ersten Sieg in der Saisonvorbereitung.

Im ersten Durchgang bewies Nico Berghorst, dass er trotz seiner langen Verletzungspause nichts von seiner Torgefährlichkeit eingebüßt hat. In der 16. und 38. Minute traf er zur 2:0-Führung der Holzwickeder, bei denen die Abwehr um Torwart Kevin Beinsen zwar des öfteren unter Druck geriet, sich aber nicht überwinden ließ. Nach Wiederanpfiff wechselte HSC-Trainer Axel Schmeing erneut munter durch, was aber dem Spielfluss keinen Abbruch tat. Und in der 73. Minute feierte Mo Alokla nach einem Eckball von Mirco Gohr seine Torpremiere im Holzwickeder Dress – 3:0! Ein Wermutstropfen war allerdings kurz vor Schluss die gelb-rote Karte für Robin Rosowski, dem Schiedsrichter Max Conrad (Kamen) ein taktisches Foul zur Last legte.

HSC: Beinsen, Pfaff, Duwe, Mihajlovic, Hahne, Seidel, Rustige, Heiß, Heinrichs, Kaluza, Berghorst (eingewechselt: Müller, Krieger, Bouasker, Rosowski, Uzun, Alokla, Gohr, Hanemann).

Am Freitag um 18.30 Uhr steigt der HSC mit dem Spiel gegen den SuS Kaiserau ins Turnier um den Extra-Cup in Lünen ein. Einen Tag später um 17 Uhr spielen die Holzwickeder gegen den VfL Kemminghausen und am Sonntag um 14.30 Uhr gegen den Lüner SV.

Bild: Nico Berghorst (li.) war zweifacher Torschütze für den HSC gegen Hombruch.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .