Gesundheitsförderung von Jung bis Alt beim KSB Unna lernen

335

Allgemein: Das Coronavirus hat auch den Sport fest im Griff. In vielen Medien wird seit Wochen darauf hingewiesen, dass Sport und regelmäßige Bewegung unter anderem das Immunsystem der Menschen stimuliert. „Ein gutes Immunsystem kann viele Erkrankungen verhindern oder deren Verlauf abschwächen“, weiß Michael Kanand vom KreisSportBund Unna e.V.

Der KSB-Mitarbeiter hatte an der Ruhruniversität in Bochum Sportmedizin als Schwerpunkt seines Studiums belegt und bei den dortigen Humanmedizinern seine Examensarbeit geschrieben. „Nach einer vorherigen Leistungssport-Phase haben mich die Studieninhalte zum gesundheitsorientierten Breitensports gebracht,“ berichtet der KSBler, der mittlerweile seit einem viertel Jahrhundert die Breitensport-Entwicklung im Kreis Unna hauptberuflich vorantreibt.

Bildzeile: Michael Kanand.

Mit seiner Vorbildung vermittelt Kanand bereits über mehrere Jahrzehnte engagiert gesundheitsorientierte Inhalte in den Lizenzausbildungen von Landessportbund NRW und KSB Unna. Seit einigen Jahren ist er auch für die Umsetzung einiger Landesprogramme auf Kreisebene – u.a. „Bewegt GESUND bleiben!“ – zuständig. Hier schließt sich für Michael Kanand der Kreis: “Sport und Gesundheit greifen wie Zahnräder mit ihren Inhalten für verschiedene Zielgruppen ineinander.“

Wenngleich das umfangreiche Aus-und Fortbildungsprogramm Coronabedingt beim KreisSportBund Unna e.V. pausiert, soll – sobald die rechtlichen Vorgaben von offizieller Seite eingehalten werden können – das Bildungs- und Qualifizierungsprogramm wieder hochgefahren werden. Viele Maßnahmen vermitteln dabei Übungsleitungen, LehrerInnen, ErzieherInnen, TrainerInnen und weiteren interessierten Akteuren wie nach neusten, wissenschaftlichen Erkenntnissen ganzheitliche Gesundheitsförderung betrieben werden kann. Über alle Themen und Termine informiert die Homepage des KSB Unna.

Gesundheitsförderung in der kindlichen Erziehung sowie Bewegung als nicht nachholbarer Entwicklungsfaktor inklusive „Pluspunkt Ernährung“ wird bereits in „Anerkannten Bewegungskindergärten“ und „Kinderfreundlichen Sportvereinen“ per Zertifikat garantiert. Wo diese im Kreis Unna zu finden sind und wie der Weg von der Beratung bis zur offiziellen Zertifizierung aussieht, beschreibt eine Broschüre, die der KSB Unna in aktualisierter Form hat drucken lassen. Diese kann gerne angefordert u./o. vorab von der Internetseite heruntergeladen werden: www.kreissportbund-unna.de/themen/bewegungskindergaerten

Bildzeile: Gehört zum Infomaterial beim KSB Unna – „Der Kreis Unna bewegt seine Kinder“

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.