Geselligkeit wird bei den p&a Tennis Tagen traditionell großgeschrieben

438

Tennis: Das Doppel- und Mixed-Turnier p&a Tennis Tage hat zum 29. Mal stattgefunden – und auf der Anlage des Tennisclub Kamen-Methler für Urlaubsgefühle gesorgt.

Die p&a Tennis Tage von der Tennisschule power & action tennis (kurz: p&a) sind jeden Sommer ein fester Bestandteil im Terminkalender des TC Kamen-Methler. Auch in diesem Jahr – trotz der anhaltenden Corona-Krise und resultierender Auflagen für den Tennissport. Das Team um p&a-Cheftrainer Bodo Richter und Co-Trainer Dirk Urbanczyk hat keine Mühe gescheut, das beliebte Traditionsturnier auszurichten.

So traten in insgesamt acht Disziplinen 60 Herren-, Damen- und Mixed-Doppel gegeneinander an. Insgesamt wurden 145 Matches gespielt. Das Teilnehmerfeld setzt sich seit jeher nicht nur aus Spieler*innen des austragenden Vereins zusammen, sondern lockt auch Mitglieder umliegender Clubs an die Händelstraße. Und wer selbst keinen Partner mitgebringt, dem wird kurzerhand der passende Teamkamerad zugeteilt – so ergaben sich bunt gemischte Doppel, die wohl unter normalen Umständen nie zusammengespielt hätten.

„Vom Startschuss bis zur Siegerehrung nehmen alle Spieler aktiv am Turniergeschehen teil“

Nach der Vorrunde am Freitag und Samstag ging es für die Gewinner weiter in der Hauptrunde; die Verlierer suchten in der Nebenrunde ihre Besten. „Das ist das Schöne an den Tennis Tagen“, resümiert Bodo Richter. „Vom Startschuss bis zur Siegerehrung nehmen alle Spieler aktiv am Turniergeschehen teil. Komplette Familien können mitmachen, da wir vom Beginner bis zum Profi, vom Junior bis zum Senior leistungsgerechte Gruppen anbieten und der Zeitspielmodus eine zuverlässige Wochenendplanung garantiert. Die perfekten äußeren Bedingungen waren in diesem Jahr die Kirsche auf der Torte.“ Das Konzept hinter den Tennis Tagen erfreut sich in der Tennisszene weiter steigender Beliebtheit. So fußt zum Beispiel der Neven Subotic Stiftungs Cup in Dortmund-Hörde auf einem sehr ähnlichen Modus.

Geselligkeit wird bei den p&a Tennis Tagen traditionell großgeschrieben. Um das Turnier trotz der aktuellen Umstände auszurichten, benötigte es daher ein umfassendes Konzept. Unter Einhaltung strenger Hygienemaßnahmen wurde so auch die 2020-Auflage zu einem tollen gesellschaftlichen Event, bei dem Spiel, Spaß und Plausch im Mittelpunkt standen. Erfreulich war die erneute Unterstützung der langjährigen lokalen Partner, ohne die die Tennis Tage so nicht hätten stattfinden können: W+K Automobile Kamen, La Tapa Guapa und Sparkasse UnnaKamen.

Die Vorbereitungen für die 30-jährige Jubiläumsveranstaltung im Jahr 2021 haben bereits begonnen.

Das sind die Sieger der 29. p&a Tennis Tage:

Kategorie „Sandplatzgötter“
1. Mareike Müller & Manuel Alves
2. Hendrik Pianta & Til Sandmann
3. Christoph Nölken & David Dege

Kategorie „Bauer sucht Frau“
1. Shanice Tollknäpper & Rüdiger Kroll
2. Celine Flemming & Ralph Flemming
3. Miriam Rohde & Jan Wörmann

Kategorie „Adam und Eva“
1. Lina Richter & Ole Prenneis
2. Linda Materna & Justin Laubinger
3. Sabine Vollmer & Reiner Reetz

Kategorie „Schmunzel“
1. Mareike Müller & Tobias Wietschorke
2. Katharina Kuschefski & Willi Hensel (Vertretung: Til Sandmann)
3. Platz Nebenrunde: Clara Bruning & Gerrit George

Kategorie „Ladies“
1. Babette Richter & Nicole Hucke
2. Sina Täuber & Miriam Rohde
1. Platz Nebenrunde: Marion Kuchta & Susi Kroll

Kategorie „Rookies“
1. Christian Schubsky & Marvin Barth
2. Torben Zilian & Jonas Sandmann
1. Platz Nebenrunde: Ole Prenneis & Ben Borkowski

Kategorie „Oldies“
1. Marcus Dahmann & Rainer Enste
2. Jokel Neugebauer & Bodo Richter
1. Platz Nebenrunde: Markus Gerstner & Michael Kroll

Kategorie „Pro Am“
1. Sina Kottmann & Britta Popiela
2. Philipp Kottmann & Jörg Popiela
1. Platz Nebenrunde: Andrea Peters & Sven Rethmeyer

Bildzeile: Siegerehrung bei den p&a Tennis Tagen auf der Anlage des TC Methler

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.