Geringer Erfolg für Auswahlmannschaften des Handballkreises Hellweg in Duisburg

Handball: Der Karnevalsausflug in die Rhein-Metropole Duisburg war für Auswahlmannschaften des Handballkreises Hellweg in diesem Jahr von geringem Erfolg gekrönt. Vierter Platz und damit letzter Rang beim Viererturnier des männlichen Jahrgangs 2005 und 5. Rang für die männliche 2006er-Auswahl.

In der Duisburger Halle der Erich-Kästner-Gesamtschule an der Ehrenstraße starteten die 2005er mit einer 17:24-Niederlage gegen den Kreis Bonn in das traditionelle Turnier. Auch gegen Gastgeber Rhein-Ruhr kam das Hellweg-Team nicht zum Erfolg und verlor 14:20. Am Ende scheiterten die Hellweger mit 11:22 am Kreis Oberberg. Der Kreis Rhein-Ruhr konnte den Heimvorteil zum Turniersieg nutzen. Beim Hellweg-Turnier Anfang Januar sah das noch anders aus, da holten sich die Hellweger den Siegerpokal in Overberge.

Knapper ging es bei den 2006er-Auswahlen zu. Nach der 5:10-Auftaktniederlage gegen Dortmund folgte eine 6:8-Niederlage gegen Rhein-Ruhr. Auch dem Kreis Wesel musste man sich mit 8:10 beugen. Im Spiel gegen den Letzten der anderen Gruppe, Kreis Essen, feierte die heimische Auswahl schließlich einen 16:2-Erfolg. Der Sieg ging hier an den Kreis Dortmund, der im Endspiel den Bergischen Handballkreis 11:9 bezwang.

Hellweg 2005: Yannik Pöhler (TV Ennigerloh), Nicholas Morton, Florian Rüth, Max Dummann, Leonard Schlüter (Soester TV), Lukas Willms (TuRa Bergkamen), Mick Schöffler, Moritz Lureiro Prati, Levin Lauenstein, Lukas Nitzer, Bao Ngyen, Niklas Mühlhausen, Louis Hellmich (ASV Hamm-Westfalen); Trainer: Sabrina Obst

Hellweg 2006: Max Schubert, Justus Schlüter, Shane Kerber, Florian Greis, Leonard Dambrock )JSG HLZ Ahlen), Luca Beste (SuS Oberaden), Erik Baeck, Lars Holtmann, Tim Weige, Jonas Wenzel (RSV Altenbögge), Sebastian Stich (Soester TV), Jan Herbort, Jannis Deipenbisch (TV Beckum), Tizian Kaichouch, Joshua Roesmann (ASV Hamm-Westfalen); Trainer: Luka Scheerer

Vorheriger ArtikelNächster Schiedsrichter-Anwärterlehrgang gesichert
Nächster ArtikelSchwimmtrainingslager der Kaiserauer Triathleten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.