Gemeinsame Ausfahrt der RG Bönen-Hacheney und Pferdefreunde Fröndenberg

573
Pferdesport: Weil die Fahrer der Reitgemeinschaft Bönen-Hacheney dieses Jahr durch Verletzungen und sogar Tod eines der Fahrpferde gehandicapt sind, wurden sie kurzerhand zur Ausfahrt mit den Pferdefreunden Fröndenberg auf deren Kutschen verteilt. Mit von der Partie war sogar eine extra angefertigte behindertengerechte Kutsche.
Am 02. Oktober um 10 Uhr traf man sich in Steinen, Unna Hemmerde, zum gemeinsamen Anspannen. Um 11 Uhr setzten sich die sieben Kutschen in Bewegung. Bei bedecktem Himmel ging es über Hemmerde und Holtum zum Hofcafe Louven. Dort wurde eine Kaffee- und Kuchenpause eingelegt. Weiter führte die rund 20km Reise über Flierich zurück nach Hemmerde. Es war eine wunderschöne Strecke, darin waren sich alle Teilnehmer einig. Beim anschließenden Grillen war die Stimmung locker und fröhlich. Der Dank war den Organisatoren gewiss.
Bild: Gemeinsame Ausfahrt der RG Bönen-Hacheney und der Pferdefreunde Fröndenberg
Vorheriger Artikel17 Medaillen für die Wasserfreunde in Lippstadt
Nächster ArtikelSport-Notizen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.