Gelungener Oberliga-Auftakt der VV-Damen

185

Volleyball, Oberliga Damen: VfL Ahaus – VV Schwerte 1:3 (18:25, 25:21, 24:26, 23:25). Am Samstag reiste die erste Damenmannschaft des VV Schwerte voller Vorfreude zum Saisonauftaktspiel nach Ahaus. Endlich wieder im Wettkampfmodus spielen und das in den letzten Monaten Trainierte unter Beweis stellen. Leider mussten die Schwerterinnen dabei auf Felina Bönninger (Urlaub) sowie Jana Omeltschenko (Verletzung) verzichten. Auch Lara Loose konnte das Team verletzungsbedingt nur von der Bank aus unterstützen. Der Kader konnte dafür durch Hannah Mohr und Lotte Neuenhöfer aus Damen II aufgefüllt werden.

Die VVS-Spielerinnen fanden von Anfang an gut in den ersten Satz hinein und konnten in allen Elementen punkten. Lediglich im Aufschlag gab es auf Schwerter Seite einige Fehler. Mit einer Angabenserie von Magdalena Stolz konnten sich die Schwerterinnen dennoch absetzen und den ersten Satz mit 25:18 für sich entscheiden.

Auch der Einstieg in den zweiten Satz glückte auf Anhieb, wobei die Schwerter Damen weiterhin einige Schwierigkeiten hatten, ihre Aufschlagqualitäten abzurufen. Zur Mitte des Satzes gelangen dem gegnerischen Team des Vfl Ahaus gute Blockaktionen sowie platzierte Angriffe, sodass sich die Gastgeber zum Ende des Satzes absetzen konnten und den Satz mit 25:21 für sich entschieden.

Für die VVS-Spielerinnen war nun klar: Da muss wieder eine Schüppe draufgelegt werden. Durch motivierende Worte und taktische Vorgaben von Trainerin Sabine Rott sowie Co-Trainerin Tanja Schwedhelm konnten die Schwerterinnen trotz des Satzverlustes selbstbewusst zurück aufs Feld kehren und ihre Stärken erneut aktivieren: Stabile Annahme- und gute Abwehraktionen sowie platzierte Angriffe. Auch die Damen aus Ahaus konnten immer mehr Bälle in der Abwehr holen, sodass der dritte Satz bis zum Schluss spannend blieb. Schwerte bewies die etwas stärkeren Nerven und entschied den Satz am Ende mit 26:24 für sich.

Nun war der erste Punkt der Saison für die Schwerterinnen geholt, worauf sich nicht ausgeruht werden sollte. In einem ausgeglichenen vierten Satz ging es spannend weiter. Zum Ende des Satzes wurde Mareike Krafczyk zum Aufschlag eingewechselt, den sie souverän zu einem Ass verwandelte. Zwei Matchbälle ließen die Schwerter Damen liegen. Mit der Verwandlung des dritten Matchballs konnten endlich die ersten drei Punkte in der neuen Oberligasaison 2020/2021 auf dem Schwerter Konto verbucht werden.

Zufrieden und mit guter Laune konnte die lange Rückreise angetreten werden. Auf Schwerter Seite ist nun klarer, an welchen Elementen in den kommenden drei Wochen bis zum nächsten Auswärtsspiel gegen DJK Sportfreunde Datteln gearbeitet werden muss.

VV Schwerte: Magdalena Stolz, Mareike Krafczyk, Alina Westerhoff, Jana Zedler, Lara Schulenburg, Malin Laubner, Lotte Neunhöfer, Janina Mester, Sarah Müller, Stefanie Zegarac, Hannah Mohr, Lea Hagemeister unter Trainerin Sabine Rott und Co-Trainerinnen Tanja Schwedhelm sowie Lara Loose.

Bildzeile: Jubel über den gelungenen Oberliga-Start – die Volleyball-Damen des VV Schwerte.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.