Garando-Solo führt zum wichtigen HSC-Sieg

214

Fußball-Bezirksliga: Holzwickeder SC II – TuS Eichlinghofen 3:2 (0:2). Großes Auftamen auf der Haarstrang-Sportanlage und hier bei den Spielern und Verantwortlichen des HSC. Endlich wurde mal wieder ein Sieg eingefahren, der zweite Saisonerfolg.

Vom Kader der Ersten standen Florian Knafla, Christian Wazian und Justin Pfaff auf dem Platz. Doch daran wollte Coach Olaf Pannewig den Sieg nicht unbedingt festmachen. „Meine jungen Spieler aus der Zweiten haben sich auch gesteigert“, befand er und stellte ihnen vor allem nach der Pause ein gutes Zeugnis aus. Stefan Becker und Fabien Garando erhielten ein Sonderlob. Geradezu ins Schwärmen kam der Holzwickeder Coach über das Zustandekommen des Siegtreffers – Garando hatte in der eigenen Hälfte den Ball erobert, startete ein Solo und schloss erfolgreich ab. „Spittzenklasse.“

HSC-Trainer Olaf Pannewig: Ein Sieg für die Moral, ganz wichtig. Wir haben so den Kontakt zu den Nichtabstiegsplätzen geschafft. Mit dem Spiel war ich in Halbzeit eins nicht ganz zufrieden. Da haben wir zu viele individuelle Fehler gemacht und so kamen aggressivere  Eichlinghofener zu einer 2:0-Führung. Scheinbar habe ich in der Halbzeit die richtigen Worte gefunden. Meine Jungs haben sich gesteigert. Wir spielten einfache, lange Bälle und erzeugten Qualität über Außen. So kamen wir zum Gleichstand und letztlich durch eine Gala-Einlage von Garando zum Sieg.

HSC: Harbott, Loos, Rosenbaum, Kafla (90. Wilke), Pfaff, Garando (90. Boyke), Powilleit, Watian (79. Brech), Kruse, Becker Schröder (81. Ünal).
Tore: 0:1 (4.) Chattibi, 0:2 (Pluch), 1:2 (57.) Wazian, 2:2 (72.) Becker,3:2 (75.) Garando.
Bestnoten: Garando, Becker.

Bild: HSC-Trainer Olaf Pannewig beaobachtet aufmerksam die Aufwärmübungen seiner Spieler vor dem Anpfiff.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.