Futsal Westfalenliga: Anmeldestart für Saison 2021/22

538

Fußball/Futsal: Die vom Coronavirus in die Knie gezwungene Saison ist abgehakt, der Blick richtet sich bei den Fußballerinnen und Fußballern auf die Saison 2021/2022. Auch den Hallenspezialistinnen und -spezialisten kribbelt es wieder in den Füßen. Für die Futsal-Westfalenliga können sich Mannschaften ab sofort anmelden.

Bis zum 1. August haben Teams die Möglichkeit, für die neue Futsalsaison 2021/22 zu melden. Für diejenigen, die vielleicht eine neue Herausforderung suchen oder ein wenig kürzertreten wollen, bietet sich mit Futsal eine hervorragende Alternative unter dem Hallendach. Auch für Vereine kann es sich lohnen, eine Futsal-Mannschaft zu gründen. Denn es besteht so nicht nur die Möglichkeit, die eigenen Spieler an den Verein zu binden oder vor einem Ausscheiden aus dem aktiven Fußball zu hindern, sondern vielleicht sogar neue Aktive zu gewinnen.

Die Voraussetzungen für die Futsal Westfalenliga des FLVW im Überblick:

  • Eine Mannschaft innerhalb eines bestehenden Vereins gründen oder einen eigenen Verein gründen
  • Mannschaft beim FLVW für die Liga anmelden
  • Ausreichend Spielerinnen und Spieler begeistern (der FLVW empfiehlt mindestens 12) und mit Futsal-Spielerpässen ausstatten
  • Pauschale zur Bezahlung der Schiedsrichterkosten entrichten (abhängig Anzahl teilnehmender Mannschaften; voraussichtlich ca. 500 € für die gesamte Saison)
  • Hallenzeiten bei der zuständigen Kommunen beantragen/reservieren

Infos zur Futsal Westfalenliga:

In der vergangenen Saison waren zwölf Mannschaften angemeldet, darunter die heimischen Clubs CF Deportivo Unna  und KSV/CCP Unn, die Saison wurde aber frühzeitig unterbrochen. Die neue Spielzeit startet Mitte September und endet im März 2022. Spieltage sind immer samstags, der Modus (eingleisig oder zwei Staffeln sowie mögliche Play-Offs) ist abhängig von der Anzahl der teilnehmenden Mannschaften.

Wichtig zu wissen ist auch, dass die Spieler einer Futsalmannschaft nicht zwingend auch Spieler des gleichen Fußballvereins sein müssen. Durch die Futsal-Spielberechtigung kann ein Spieler bei Verein A „draußen/auf dem Feld“ spielen und Futsal bei Verein B. Der FLVW empfiehlt jedoch, dass Spieler Futsal und Fußball innerhalb eines Vereins spielen, wenn denn beides angeboten wird.

Fragen zu Anmeldung einer Futsalmannschaft beantworten die für Futsal zuständigen Ansprechpartner Dennis Tost und Kevin Weiß beim FLVW in Kaiserau.

Bildzeile: CF Deportivo Unna und KSV/CCP Unna waren in der vergangenen Saison in der Westfalenliga im Spielbetrieb.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.