Futsal: Deportivo mit Wiedergutmachung und KSV/CCP mit unglücklicher Niederlage beim Spitzenreiter

363

Futsal-Westfalenliga: Deportivo Unna – Real Münster 12:5 (7:1) und Futsal Lüdenscheid – KSV/CCP Unna 3:0 (1:0). Deportivo Unna und der KSV/CCP Unna haben sich für die Aufstiegsrunde um die höchste Futsal-Liga qualifiziert. Der KSV/CCP Unna unterlag am Samstag unglücklich bei Spitzenreiter Futsal 61 Lüdenscheid mit 0 : 3. Deportivo Unna betrieb mit dem 12 : 5 zuhause gegen Real Münster Wiedergutmachung für das 0 : 8 vom Rosenmontag im Derby gegen den KSV/CCP. Beide haben sich damit für die Aufstiegsrunde zur höchsten Futsal-Liga qualifiziert – wobei der KSV als Zweiter in der Abschlusstabelle der Vorrunde vor Deortivo bleibt.

Deportivo schießt sich Frust von der Seele

Der Tabellenfünfte Real Münster musste zum „Frustschießen“ von Deportivo Unna nach der heben Derby-Pleite herhalten. Real, für die die Saison seit Samstag definitiv beendet ist, reiste auch nur mit fünf Spielern an und konnte daher im Spielverlauf auch nicht wechseln. Mit 12 : 5 gab es eine deftige Packung für den Gast aus der Universitätsstadt. Dabei war auch Deportivo Unna stark ersatzgeschwächt und musste unter anderem auf die wichtigen Säulen Tim Richter und Patrick Sacher verzichten. Bereits zur Halbzeit war mit 7 : 1 „die Messe gelesen“.
Deportivo Unna: Jordanis Bairaktaridis, Leon Lukas, Sebastian Wolf, Tim Delker, Mehmet Ali Dikmen, Kevin Pasternack

KSV/CCP mit späten Gegentoren und am Ende einem 0 : 3 bei Lüdenscheid

Im Spitzenspiel des Ersten (Futsal 61 Lüdenscheid) gegen den Zweiten (KSV/CCP Unna) neutralisierten sich beide Tams über weite Strecken des Teams. Zu gleichwertig waren beide Mannschaften, die eine ordentliche Siegesserie aufzuwarten hatten. Erst in der 20. Minute erzielten die Sauerländer durch Dominik Franz die Führung – zu einem psychologisch denkbar ungünstigen Zeitpunkt. Der KSV/CCP versuchte, immer wieder angetrieben durch Coach Jorge Marcelino, den nicht unverdienten Ausgleich zu erzielen. Doch in der letzten Minute machten die Lüdenscheider durch zwei Torte von Roman Klukowski und Patrick Klatt den 3 : 0-Endstand klar. Dennoch war es mit dem zweiten Tabellenplatz in der Westfalenliga in der Vorrunde eine bislang ganz starke Vorstellung des KSV/CCP.
KSV/CCP: Ricky Dois Santos Ribeiro, Fabio Ventura, Gabriel da Costa Silva, Mansour Yousofi, Botan Mermer, Shaker Ghazikhani, Pascal Kappauf, Diego Miguel Nunes Ventura, Leonardo Gomes Marcelino, Angelo Veigas Silva

Bild: Deportivo Unna, hier im Derby gegen den KSV/CCP Unna (0 : 8), gewann am Samstag gegen Real Münster mit 12 : 5. Der KSV/CCP Unna unterlag im Spitzenspiel bei Futsal 61 Lüdenscheid mit 0:3.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.