Fußball-Oberliga: Rhynern und Hamm in der Favoritenrolle

260

Fußball: Den Anschluss an die vorderen Plätze will Westfalia Rhynern im Heimspiel gegen den SC Paderborn II am Sonntag (14.30 Uhr/Papenloh) nicht verlieren. Auf dem Papier geht die Mehnert-Truppe als Favorit in die Partie, doch Paderborn als Viertletzter ist stärker geworden. Davon konnte sich Westfalia-Coach Björn Mehnert zuletzt selbst überzeugen. Er hadert im Moment mit der Torflaute seiner Mannschaft, die nur drei Treffer in den vergangenen vier Spielen zustande brachte. Chancen waren da, blieben aber ungenutzt. Böhmer fehlt am Sonntag, ebenso Bengsch und der Kamener Cihad Kücükyagci.

Zehn Spiele lang war die Hammer SpVg ungeschlagen. Am vergangenen Wochenende erwischte es das Hozjak-Truppe beim 0:1 gegen den SC Hassel wieder. Sonntag geht es zum Schlusslicht Spvgg. Erkenschwick ( 14.30 Uhr) und da will man wieder punkten, ohne den Gegner zu unterschätzen. Loheider (gesperrt) fällt weiter aus. Hinter Serrones Einsatz steht noch ein Fragezeichen. Einsatzchancen dürfen sich Köse und Dieckmann im Mittelfeld ausrechnen.

Vorheriger ArtikelHarte Matches für Marvin Netuschil bei den „Westfälischen“ in Werne
Nächster ArtikelEhrung von Lena Knauer beim „Tag des Ehrenamtes“ Kamen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.