Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Fußball-Landesliga: Heimspiele für Bönen und Kaiserau
Fußball-Landesliga: Heimspiele für Bönen und Kaiserau

Fußball-Landesliga: Heimspiele für Bönen und Kaiserau

Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1

Fußball-Landesliga: Am 6. Spieltag bestreiten die heimischen Landesligisten Heimspiele gegen Gegner aus dem Tabellenmittelfeld. Bönen ermpfängt Buer und Kaiserau hat Heimrecht gegen Frohlinde. Auf dem Papier durchaus machbare Aufgaben.

IG Bönen-Fußball – SSV Buer (So. 15 Uhr Schulzentrum Bönen)
Mit Glück und erst im Elfmeterschießen konnte sich die IG am Mittwoch im Kreispokal beim KreisligaA1-Spitzuenreiter TSC Hamm mit 5:3 durchsetzen. Die Mannschaft hatte die warnenden Worte von IG-Coach Ferhat Cerci – „der Pokal hat eigene Gesetze“ – wohl nicht richtig aufgenommen und sie nach einer guten Anfangsviertelstunde und der frühen Führung durch Ercan Taymaz wohl vergessen. „Wir müssen am Sonntag gegen Buer wieder mit der richtigen Einstellung und voll konzentriert an die Aufgabe heran gehen“, fordert Cerci. Er hatte in Hamm einigen „Spielern von der Bank“ Einsatzzeiten gegeben. Doch keiner konnte sich wohl für die Anfangsformation am Sonntag empfehlen. Unter anderem standen die Neuzugänge Michael Oscislawski und Andre Born sowie Hüseyin Kücük erstmals in der Startelf. Fehlen wird am Sonntag Dotor-Ledo nach seiner Ampelkarte in Hamm. Aufpassen sollte die IG Bönen auf die Offensivabteilung von Buer, die bisher durchschnittlich mehr als zweimal pro Spiel zuschlug.

SuS Kaiserau – FC Frohlinde (So. 15 Uhr)
In den Genuss des neuen Kunstrasens kommen Sonntag die SuS-Kicker. Nach der Eröffnung von Kamens Bürgermeisterin Elke Kappen um 13.30 Uhr kicken zunächst die Minis und dann können die Landesliga-Kicker das „neue Geläuf“ testen und (hoffentlich erfolgreich) mit einem Dreier einweihen. „Wir setzen auf unsere Heimstärke“, erhofft sich SuS-Trainer Jörg Lange ähnliche Erfolgserlebnisse wie zuvor in den Heimspielen. Da wurde Firtinaspor 4:1 geschlagen und auch gegen Buer gab es ein 4:3. Das bedeutet, dass seine Mannschaft wieder Lauffreudigkeit zeigt und aggressive Zweikämpfe führt. Es wird wieder personelle Veränderungen in der Mannschaft geben. Seifert ist zurück, auch Böcker und Kropp stehen im Kader. Nicht dagegen Herrmann und Kowalski, die beide in Urlaub gefahren sind. Ein Fragezeichen steht noch hinter Strecker. Von Frohlinde weiß der Kaiserauer Coach, dass sie Fußball spielen können mit dem Ex-Profi Kruska. Die sonntäglichen Gäste kommen mit der Empfehlung eines 13:1-Schützenfestes im Kreispokal gegen SF Habinghorst/Dingen. Dabei traf Stürmer Muth fünf Mal.

Bild: Mit einer besseren Einstellung als im Pokal in Hamm muss die IG Bönen-Fußball am Sonntag im Heimspiel gegen Buer auftreten.

Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2

Related posts

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.