Fußball-Landesliga 4: IG Bönen eröffnet Spieljahr 21/22 am Schulzentrum gegen TuS Altenberge

383

Fußball: 17 Vereine sind der Landesliga 4 in der Saison 2021/22 zugeteilt – darunter aus heimischer Sicht IG Bönen, TuS Wiescherhöfen, SG Bockum-Hövel und Werner SV. Jetzt steht der Spielplan fest. Die neue Saison beginnt am Sonntag, 29. August. Bönen, Wiescherhöfen und Bockum-Hövel starten mit Heimspielen. Der erste Spieltag führt die IG Bönen mit TuS Altenberge zusammen.

Weiter geht es für die IG Bönen am 5. September mit dem Auswärtsspiel beim SV Herbern. Am 3. Spieltag ist spielfrei für die Mannschaft des Trainergespanns Ferhat Cerci/Evren Karka. Der letzte Spieltag vor der Winterpause wird der 19. Dezember sein. Das Fußballjahr 2022 startet am 6. Februar. Der letzte Spieltag ist für den 6. Juni (Pfingstmontag) vorgesehen.
Hier die ersten drei Spieltage:

Sonntag, 29. August
SG Borken – Borussia Münster
TuS Wiescherhöfen – SVE Ahaus
Werner SC – Vorwärts Wettringen
SV Dorsten-Hardt – Westfalia Gemen
BSV Roxel – TuS Haltern II
SG Bockum-Hövel – FC Viktoria Heiden
IG Bönen – TuS Altenberge
VfL Senden – SC Altenrheine
Spielfrei: SV Herbern
Sonntag, 5. September
TuS Altenberge – SG Bockum-Hövel
FC Viktoria Heiden – BSV Roxel
TuS Haltern II – SV Dorsten-Hardt
Westfalia Gemen – SG Borken
Borussia Münster – Werner SC
Vorwärts Wettringen – TuS Wiescherhöfen
SV Eintracht Ahaus – VfL Senden
SV Herbern – IG Bönen
Spielfrei: SC Altenrheine
Sonntag, 12. September
SG Borken – TuS Haltern II
TuS Wiescherhöfen – Borussia Münster
Werner SC – Westfalia Gemen
SV Dorsten-Hardt – FC Viktoria Heiden
BSV Roxel – TuS Altenberge
SG Bockum-Hövel – SV Herbern
SC Altenrheine – SV Eintracht Ahaus
VfL Senden – Vorwärts Wettringen
Spielfrei: IG Bönen.

Bildzeile: Das IGB-Trainergespann Ferhat Cerci und Evren Karka startet mit ihrer Mannschaft in das Spieljahr 2021/22 mit einem Heimspiel gegen TuS Altenberge.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.