Fußball-Kreisliga A: Entscheidungsspiel steigt am 11. Juni in Oberaden

684

Fußball: Am Rande des Kreispokal-Endspiels in Wiescherhöfen gab Kreisvorsitzender Horst Weischenberg, gleichzeitig auch Staffelleiter der Kreisliga A, bekannt, dass das Entscheidungsspiel um den Aufstieg in die Bezirksliga am 11. Juni (Mittwoch), 18.30 Uhr im Oberadener Römerbergstadion angepfiffen wird. Nach jetzigem Stand der Dinge würden diese Partie die beiden Erstplatzierten SG Massen und die SpVg. Bönen bestreiten.

Der Verlierer erhält eine zweite Aufstiegschance gegen den Sieger der Relegation der Zweitplatzierten aus dem Kreis Dortmund. Das ist aktuell der FC Roj in der A1. In der A2 liegen der VfL Kemminghausen und der TuS Hannibal Dortmund Nord punktgleich an der Tabellenspitze. Der Kreisvergleich um den letzten freien Platz in der Bezirksliga wird im Hin- und Rückspiel am Sonntag, 13. Juni, in Dortmund und an Fronleichnam (Donnerstag), 17. Juni, entschieden.

Gesetzt den Fall, dass  Massen als auch Bönen aufsteigen, hätte das eventuell Folgen für den Abstiegskampf in der A-Liga.  Horst Weischenberg überlegt daher,  rein vorsorglich ein Relegationsspiel“ der beiden Vorletzten anzusetzen. Im Moment wären das der SV Afferde (A2) und IG Bönen (A1).  Ein Termin steht aber noch nicht fest. Steigen aus der Bezirksliga jedoch zwei Hellwegclubs ab – der Königsborner SV steht fest und TuRa Bergkamen sowie VfL Kamen sind gefährdet – dann gibt es vier Absteiger aus der Kreisliga A.

Möglich wären in der Kreisliga A1 aber auch vorher noch Entscheidungsspiele. Denn:  IG Bönen (23 Punkte), Gurbet Spor Bergkamen (25) und TSC Hamm II (26) könnten in der Kreisliga A1 am letzten Spieltag Punktgleichheit in der Tabelle aufweisen. Der Kreisvorsitzende will da endgültig den letzten Spieltag abwarten. Er wird sich am Sonntag nach dem vorletzten Spieltag im Kreisvorstand jedoch schon beraten, alle Eventualitäten abwägen und mögliche entscheidende Spiele terminieren.

Dass es am 11. Juni zum Entscheidungsspiel um den Aufstieg in die Bezirksliga zwischen SG Massen und SpVg. Bönen kommen kann, liegt auf der Hand. Beide müssen in den zwei noch ausstehenden Saison-Begegnungen nur noch einmal gewinnen, dann wären sie durch.  Die SGM kann am Sonntag im Heimspiel gegen BSV Heeren alles klar machen und die SpVg. Bönen hat am Sonntag am Rehbusch Heimrecht gegen Hammer SC.

In den Kreisligen B bleibt es bei vier Auf- und vier Absteigern. Ebenso in der Kreisligen C.

Beim SC Fröndenberg-Hohenheide wird es zum Saisonende große Veränderungen geben: Trainer Titus Lemke wird seine Trainertätigkeit beenden. Dem Vernehmen nach wollen sich einige Spieler ebenfalls verabschieden. Der Zankapfel um den Kunstrasen im Graf-Adolf-Stadion zeigt offensichtlich Wirkung. Bekanntlich gibt die Politik in der Ruhrstadt kein grünes Licht für einen Kunstrasenplatz. Es kommt sogar noch schlimmer: Vorsitzender Manfred Eckelt und Kassierer Manfred Eckelt werden ebenfalls zum Saisonende zurücktreten. Und auch die Mannschaft soll aus der Kreisliga A zurückgezogen werden, weil Sponsoren ihre Unterstützung zurückfahren. Unklar ist noch, wann der SC Fröndenberg-Hohenheide den Rückzug der Mannschaft aus der Kreisliga A meldet. Sollte das vor dem Saisonende sein, würde der Fusionsclub als erster Absteiger feststehen.

Wie berichtet werden Kenan Özkan, Tutku Tekkanat und Ahmed Keske den SSV Mühlhausen-Uelzen in Richtung TSC Kamen verlassen. Onur Aytekin (TIU Rünthe) und Fatih Acar (IG Bönen) werden ebenfalls den TSC verstärken.

Bild: Horst Weischenberg tüftelt derzeit an seinem Schreibtisch über mögliche Entscheidungsspiele in den Kreisligen.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.