Fußball-Kreisliga A1: SpVg Bönen baut Tabellenführung aus

529

Fußball: Toller 12. Spieltag für die SpVg Bönen. Mit dem ungefährdeten 3:0-Sieg bei Yunus Emre HSV baute man die Tabellenführung weiter aus. Dabei profitierte man vor allem von der 0:1-Heimniederlage des BV Hamm in Herringen. Die anderen heimischn Teams mussten jeweils Niederlagen einstecken. Flierich und Rünthe stecken bereits im Abstiegskampf. IG Bönen hatte spielfrei.

Yunus Emre Hamm – SpVg Bönen 0:3 (0:1).
Hendrik Dördelmann, Trainer SpVg. Bönen: „
Wir haben unsere Pflichtaufgabe erfüllt. Es war eine grundsolide Leistung. Wichtig war das 1:0 kurz vor der Pause. Das hat uns die nötige Sicherheit für den weiteren Spielverlauf gegeben. Es war ein nie gefärdeter Sieg für uns. Und alles hat heute auch noch für uns gespielt.“
SpVg: Rasool, Senel, Güner, Müller (62. Poljsak), Arenz (76. Holtmann), Wittwer (81. Schneck), Keil, Renbk, Sorge, Weißenberg, Güney.
Tore: 0:1 (24.) Arenz, 0:2 (74.) Renk, 0:3 (79.) Renk
Bestnoten: Keil, Senel

TV Germania Flierich-Lenningsen  TuS Wiescherhöfen II 0:4 (0:1).
Thorsten Müller, Trainer TVG:
„Die ersten 25 Minuten hatten sich beide Mannschaften neutralisiert. Danach waren wir eigentlich gut im Spiel. In unserer besten Phase der Partie kassieren wir dann aber das Gegentor. Danach haben wir gespielt und sind in die Konter gelaufen. Der Sieg für Wischerhöfen ist aber verdient.“
TVG: Schubert (29. Müller),Weiß, Konrad, M. Bennemann, Biermann, Unterkötter, Kurz, Stappert, Westergerling (67. Lüblinghoff), Maletz, Grunenberg (77. St. Bennemann).
Tore: 0:1 (35.) Mryka, 0:2 (50.) Sporkert, 0:3 (70.) Yilmaz, 0:4 (74.) Moosburger Strafstoß.

Rot-Weiß Unna II – Eintracht Werne 2:6 (2:2).
Emre Aktas, Trainer RW Unna II:
„Die erste Halbzeit war ein richtig gutes Spiel von uns. Und Gehrmann erzielt dabei ein geiles Tor, das man nicht so häufig sieht. Kurz vor der Pause kassieren wir durch einen individuellen Fehler das 2:2. Die zweite Halbzeit waren wir dann wohl noch beim Pausentee, als Werrne nach 45 Sekunden die Führung erzielte. Nach dem 2:4 haben wir uns dann wieder einmal aufgegeben. Umso ärgerlicher ist die Niederlage, da die Mannschaften, die vor uns standen, alle verloren haben.“
RWU II:  Hellebrandt, Öztürk, Drees, Kinder (66. Straszok), Gehrmann, Hillecke, Ellerkmann, Scharfe, Pasternack, Afrass, Dikmen (46. Börner).
Tore: 1:0 (9.) Ellerkmann, 1:1 (30.) E. Baslarli, 2:1 (38.) Gehrmann, 2:2 (44.) E. Baslarli, 2:3 (47.) Hessfeld, 2:4 (71.) Martinovic, 2:5 (85.) E. Baslarli, 2:6 (88.) E. Baslarli.
Bestnote: Gehrmann.

SuS Rünthe – SV Stockum 0:5 (0:1).
Klarer Sieg für Stockum im Nachbarderby. Nach der neunten Niederlage im zwölften Spiel muss man im Rünther Lager den Abstiegskampf endgültig ausrufen. Aktuell rutschte die Abali-Truppe auf Tabellenplatz 14 ab. Stockums Sari besorgte das 1:0. Kurz vor der Halbzeitpause sah Rünthes Scherner die Ampelkarte. In  Überzahl legte Stockum zu und erzielte bis zum Abpfiff noch vier weitere Treffer.
SuS: Nötzel, Wagner, Franke, Pütz, Weiss, Nagel (66. Schett), Scherner, Barks (63. Grundmann), Großpietsch, Wierling, Macagnino.
Tore: 0:1 (37.) Sari, 0:2 (51.) Heidenreich, 0:3 (58.) Löbbecke, 0:4 (71.) Köroglu, 0:5 (75. Eliyazici.

Bild: Bönens Niklas Arenz (li.) besorgte das wichtige 1:0 in Hamm

Vorheriger ArtikelHC TuRa II schnuppert an einer Überraschung gegen den VfL
Nächster ArtikelVerhängnisvoller Elfer gegen den SSV

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.