Fußball-Kreisliga A1: RWU-Trainer Angelo LoGiudice schlägt Alarm

Fußball-Kreisliga A1: RWU-Trainer Angelo LoGiudice schlägt Alarm

Fußball: Unentschieden spielten am Sonntag TuRa Bergkamen und SpVg Bönen. Die SpVg  musste in den letzten vier Minuten noch zwei Gegentore schlucken zum 2:2.  Alarm schlägt bei RW Unna II Trainer Angelo LoGiudice. Es gibt immer wieder Ausfälle und so kann man keine schlagkräftige Mannschaft mehr auf die Beine stellen. Es besteht seiner Meinung dringend Gesprächs- und Handlungsbedarf.

Hammer Sportclub 2008 – SpVg Bönen 2:2 (0:1).
SpVg-Trainer Hendrik Dördelmann: Das Ergebnis ist sehr unbefriedigend. Wir waren zwei Mal verdient in Führung und geben das Spiel dann so ärgerlich in den letzten vier Minuten noch aus der Hand. Wenn man es nicht schafft, ein eigentlich schon entschiedenes Spiel über die Bühne zu bekommen, fühlt es sich einfach wie eine Niederlage an.
SpVg: Heller, Y.Senel, Stappert, Güner, Sporkert (16.Bednarek), Arenz (76.E.Senel), Wittwer, Gessinger, Gercek, Nolte (67.Elik), Sorge
Tore: 0:1 (43.) Gercek, 0:2 (62.) Nolte, 1:2 (86.) Witte, 2:2 (90.) Janzen.
Bestnote: Bednarek.
BV 09 Hamm – FC TuRa Bergkamen 1:1 (1:1).
TuRa-Trainer Alexander Berger: Wir starteten sehr gut in die erste Hälfte und dominierten zu Beginn. Nach dem 1:1 wurden wir aber sehr unachtsam und ließen Hamm die Überhand gewinnen. Sie hatten viele gute Chancen, welche unser Torwart oftmals überragend parierte. Anhand des Spielverlaufes müssen wir mit dem Ergebnis zufrieden sein. Ich muss Noah Trzebinski hervor heben, der A-Jugend Spieler machte heute sein Debüt in der ersten Mannschaft, nachdem er morgens schon 90 Minuten spielte. Er machte seine Sache sehr gut.
TuRa: Hohmann, Gotthardt, Lambert, Klug, Brügemann (72.Torker), Schwarz (81.Kupfer), Civak, Scheuerer, Krucinski (50.Trzebinski), Plattfaut, Köroglu
Tore: 0:1 (18.) Köroglu, 1:1 (22.)
Bestnoten: Gotthardt, Hohmann.
Rot-Weiß Unna II – TuS Germania Lohauserholz-Daberg II 1:3 (1:2).
RWU-Trainer Angelo LoGiudice: Es waren wieder mal Absagen zu erwarten. So konnten wir wieder nur eine Rumpfelf stellen.. Ein angeschlagener B. Fröde musste einen ebenfalls angeschlagenen Tim Richter ablösen. Ich selbst musste auch ran. Das sagt doch eigentlich alles über unsere Personaldecke. Wir haben in der Höhe verdient verloren. Wenn wir so weiter spielen, wird es keine Punkte mehr für uns geben. So kann es nicht weite gehen. Es besteht Gesprächs- und Handlungsbedarf.
RWU: Pruchnik, Hilleringmann, Nölle, Blume, Richter (46. D. Fröde), Schön, Emde, Petersmann (72. LoGiudice), Chandikok, Sparenberg, B. Fröde.
Tore: 0:1 (24.) Walter, 1:1 (30.) Sparenbeg, 1:2 (38.) Bajric, 1:3 (80.) Havers.
Bild: RWU II und Julian Blume (re.) verloren am Südfriedhof 1:3 im Kellerduell gegen Lohauserholz-Daberg II.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .