Fußball-Kreisliga A1: Mit elf Treffern reichert Spitzenreiter RW Unna sein Torkonto auf nunmehr 84 an

892

Fußball: Zweistellig machte es Spitzenreiter RW Unna II im Heimspiel gegen IG Bönen. 11:0 hieß es am Ende. Dabei traf Florian Gehrmann fünf Mal, durfte sich dann nach 65 Minuten ausruhen. 84 Treffer stehen jetzt auf dem Torkonto der Rot-Weißen. Toll! Die Unnaer behaupteten ihren Spitzenplatz zwei Zähler vor der SpVg Bönen, die über ein 0:0 im Topspiel gegen Uentrop (Dritter) nicht hinaus kam. Die Spielvereinigung hat am Mittwoch (14. Dezember) im Nachholspiel gegen Rünthe allerdings die Chance, wieder die Führung zu übernehmen. Vierter ist Eintracht Werne nach dem knappen 1:0 gegen Rünthe.

RW Unna – IG Bönen 11:0 (6:0)
Emre Aktas, Trainer RW Unna II:
 „Die ersten zwanzig Minuten hat I.G. Bönen noch gut mitgehalten und hatte auch einige Torchancen. Mit dem 2:0 und 3:0 sind sie dann eingebrochen. Danach war es nur noch ein Trainingsspiel. Es ist unser höchster Saisonsieg. In der Winterpause werden wir uns im Defensivbereich noch verstärken, da wir dort nicht breit genug aufgestellt sind.“
Tayfun Basyigit, Trainer I.G. Bönen. „Das war beschämend, gegen meinen Ex-Verein so aufzutreten. Wir haben uns regelrecht abschlachten lassen. Mir fehlen einfach die Worte. Aber wenn man erst zwanzig Minuten vor Anpfiff und ohne Warmachen zum Gegner fährt, darf man sich aber auch nicht wundern, dass man am Ende so hoch verliert. Es muss und wird sich nach der Winterpause bei uns was ändern. Wir werden uns auf jeden Fall verstärken.“
RWU II: Hellebrandt, Öztürk, Drees,Straszok, Kinder, Gehrmann (65. Yesilsu), Ellerkmann, Laub (65. Scharfe), Pasternack, Afrass, Dikmen (46. Hilleke).
IG: Tuzcuoglu (46. Yvas), Cepaye, Dikenli, Soyarslan, Ev. Karka, Aydeniz, Thiemann, Sakji (46. Toure), Öztürk.
Tore: 1:0 2.) Gehrmann, 2:0 (14.) Gehrmann, 3:0 (18.) Gehrmann, 4:0 (35.) Ellerkmann, 5:0 (40.) Gehrmann, 6:0 (44.) Gehrmann, 7:0 (50.) Ellkermann, 8:0 (70.) Öztürk, 9:0 (72.) Scharfe, 10:0 (75.) Ellerkmann, 11:0 (83.) Pasternack
Bestnoten: Laub, Gehrmann

SpVg Bönen – TuS Uentrop 0:0
Hendrik Dördelmann, Trainer SpVg. Bönen: „
Heute kann ich mit der Leistung meiner Mannschaft sehr zufrieden sein. Beide Teams haben defensiv sehr gut gestanden und wenig zugelassen. Mit ein wenig Glück können wir kurz vor Schluss 1:0 in Führung gehen, doch der Torhüter hat sehr stark gehalten. Am Ende ist es eine gerechte Punkteteilung.“
SpVg: Heller, Senel, Güner, Wittwer, Schneck, Renk, Sorge (70. Keiol), Weißenberg, Kempe (78. Lenser), Öncül (69. Müller), Güney.
Tore: keine.
Bestnoten: Güner, Sorge.

Bild: Bönens Trainer Hendrik Dördelmann beobachtet den Zweikampf

Eintracht Werne – SuS Rünthe 1:0 (1:0).
Engin Abali, Trainer SuS Rünthe: „Wir haben wieder Mal gut gespielt und sind wieder nicht für unsere gute Leistung belohnt worden. Vom Spielverlauf her hätten wir einen Punkt aufgrund der zweiten Halbzeit verdient gehabt. Nun müssen wir uns die fehlenden Punkte gegen Bönen am Mittwoch im Nachholspiel holen.“
SuS: Noetzel, Wagner, Franke, Schott, Reckordt, Sieslak, Schenk, Pütz, Scherner, Wierling (60. Barks), Abali (75. Wischnewski).
Tore: 1:0 (12.) Hessfeld.

Yunus  Emre HSV – TV Germania Flierich-Lenningsen 0:7 (0:0)
Thorsten Müller, Trainer TVG:
 „Von der ersten bis zur 90. Minte haben wir ein sehr gutes Spiel gemacht und auch in dieser Höhe verdient gewonnen. Yunus Emre war trotz ihrer Tabellensituation ein sehr fairer Gegner. Nun können wir etwas beruhigter unsere Weihnachsfeier auf uns zu kommen lassen.“
TVG: Schubert, Weiß (70. St. Bennemann), Lux, M. Bennemann (77. Tomes), von Galhn, Müller (81. Schlieper), Kurz, Stappert, Westergerling, Maletz, Daude.
Tore: 0:1 (50.) Kurz, 0:2 (55.) Weiß, 0:3 (68.) Kurz, 0:4 (73.) Laux, 0:5 (85.) Schlieper, 0:6 (87.) Daude, 0:7 (90.) Schlieper.
Bestnoten: Kurz, Lux (beide TVG)

Bild: Fünffacher RWU-Torschütze Florian Gehrmann (li.)

Vorheriger ArtikelFußball-Kreisliga A2: Bork enteilt der Konkurrenz immer weiter – Oberaden und Kaiserau II auf den Absteigerplätzen
Nächster ArtikelHSC-Revanche gegen Hordel geglückt – Nach dem 1:0 ziehen die Schmeing-Schützlinge mit Hordel gleich

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.