Fußball-Kreisliga A: Prognosen und Tipps zum 19. Spieltag von Tutku Tekkanat

1058

Fußball: Die Lage beim TSC Kamen hat sich entspannt. Nach vielen Gesprächen scheint Ruhe eingekehrt zu sein beim Tabellenzweiten. „Wir sind näher zusammen gerückt und wollen Spaß haben“, beobachtet nicht nur Interimstrainer Tutku Tekkanat eine erfreuliche Entwicklung an der Kamener Gutenbergstraße. Dazu hat nicht zuletzt auch der 1:0-Sieg im Topduell gegen Königsborn beigetragen. „Wir haben jetzt von allen Mitkonkurrenten die besten Chancen auf die Meisterschaft“, sieht der Coach Vorteile für sein Team. „Wir schauen von Spiel zu Spiel, wollen die Spannung hoch halten und gewinnen.“

Nach dem Abschied der Trainer Tuncay Sönmez und Gültekin Ciftci hat jetzt Tutku Tekkanat allein das Sagen auf der Trainerbank. Die vermeintlichen Umstimmigkeiten mit der 2. Mannschaft scheinen ausgeräumt. Jeden Freitag absolvieren Erste und Zweite eine Trainingseinheit zusammen, wollen sich auch personell gegenseitig helfen. Tekkanat: „Ich bin den Spielern dankbar, dass es so klappt“. Auch Engin Duman will sich wie die anderen Spieler bis zum Saisonende noch mal reinhängen und die Meisterschaft einfahren. Dass Duman zum Lokalrivalen VfL Kamen geht, steht bekanntlich fest, soll aber erst zum Saisonenende greifen. Bis dahin will er noch einige Tore für den TSC schießen.

Bis zum Ende der Punkterunde soll der Spielbetrieb auf jeden Fall so mit der aktuellen Mannschaft durchgezogen werden. Was dann kommt, ist noch offen. Stand jetzt: Es werden wohl Spieler den TSC zum Saisonende verlassen. Auch Tutku Tekkanat will sich verändern. Der 32Jährige hat da schon bestimmte Vorstellungen. Er möchte gerne noch zwei bis drei Jahre aktiv Fußball spielen. Seine Achillessehnenverletzung ist weitgehend abgeklungen, er joggt schon wieder. Im April möchte er dann auch auf dem Platz mithelfen, die Meisterschaft für den TSC einzufahren.

Ob dann Spieler, die jetzt Abwanderungsgedanken hegen, doch über das Saisonende hinaus bleiben, ist derzeit Spekulation. Auf jeden Fall soll es beim TSC Kamen in der neuen Saison mit einer veränderten Mannschaft, vor allem mit jungen Spielern, einen Neuanfang geben.

Nachfolgend die Prognosen und Tipps von Tutku Tennat zum 19. Spieltag in der Kreisliga A:

Kreisliga A1
FC Overberge – TuS Uentrop
Prognose: Das Tabellenbild spricht klar für Overbege. Die junge, spielfreudige Mannschaft gewinnt gegen Uentrop.
Tipp: 2:1.

SpVg Bönen – SV Stockum abgesagt

Kreisliga A2

SSV Mühlhausen-Uelzen II – SV Langschede (So. 13 Uhr)
Prognose: Die Mannschaften kennen sich. Viele Ex-SSVer kicken jetzt für Langschede. Ich sehe hier keinen Sieger.
Tipp: 1:1.

VfL Kamen – VfK Weddinghofen
Prognose: Weddinghofen will und muss punkten, um nicht in akute Abstiegsgefahr zu kommen. Beim VfK spielen viele Freunde von mir, ich hoffe und traue ihnen einen Sieg beim VfL zu.
Tipp: 1:2.

SV Bausenhagen – FC TuRa Bergkamen
Prognose: Neuer Coach, neue Motivation beim SVB. Die Elf ist besser als es die Tabelle aussagt. Mit Kampf soll es gegen spielerisch bessere TuRaner zum Unentschieden reichen.
Tipp: 2:2.

Königsborner SV – VfL Kamen II
Prognose: Mit der Niederlage gegen uns hat der KSV sicher nicht gerechnet. Umso motivierter werden sie gegen den VfL zur Sache gehen. Das wird eine klare Angelegenheit für Königsborn.
Tipp: 4:0.

Westfalia Wethmar II – TSC Kamen
Prognose: Beim Tabellenletzten muss ein weiterer Dreier her, sond wäre der Erfolg gegen Königsborn bedeutungslos gewesen. Wir werden die zum Sieg nötigen Tore schießen.
Tipp: kein Tipp.

RW Unna – BSV Heeren
Prognose: Der BSV kann jeden in der Liga gewinnen, aber auch gegen jeden verlieren. RWU wird sich gewiss wehren, aber Heeren gewinnt knapp.
Tipp: 1:2.

GS Cappenberg – SV Frömern
Prognose: SVF-Coach Thomas Schneider war mein früherer Coach beim BVB. Er machte gute Arbeit und führt Frömern zum Sieg in Cappenberg.
Tipp: 1:2.

SuS Oberaden – Kamener SC
Prognose: Ein Spiel mit viel Brisanz. Wer die Begegnung verliert, dürfte aus dem Meisterrennen sein. Ich stufe Oberaden derzeit einen Tick stärker ein.
Tipp: 3:1.

Bild: Tutku Tekkanat (li.) übt derzeit das Traineramt beim TSC Kamen aus, will aber möglichst im April wieder mit auf Punktejagd gehen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.