Fußball könnte im Kreis ab 17. Januar wieder rollen – Pläne für den Re-Start in der Schublade

622

Fußball: Derzeit beherrscht Corona den Fußball im Kreisgebiet. Der Spielbetrieb ruht bis zum Jahresende. Doch irgenwann wird wieder der Ball rollen. Geht es nach Christian Ritter, dem Vorsitzenden des Kreis-Fußball-Ausschusses Unna/Hamm und Staffelleiter der Kreisliga A2, dann sollen am 17. Januar kommenden Jahres Spiele in der Kreisliga A2 wieder angepfiffen werden – und dann wohl auch in den anderen Kreisligen.

Christian Ritter hat den Plan auf den Re-Start bereits in der Schublade und macht ihn jetzt öffentlich. Dabei lehnt er sich an die Vorgaben des Verbandes an, der eine Hin- und Rückrunde vorsieht. Bei diesem Termin ist auch eine zweiwöchige Vorbereitungszeit berücksichtigt. Laut Ritter soll die Saison am 20. Juni mit dem letzten Spieltag enden, eingeschlossen sind dabei zwei Mittwoch-Spieltage (10. März und 24. Mai).Bildzeile: Ausschuss-Vorsitzender Christian Ritter macht sich konkrete Gedanken über einen Re-Start in den Fußball-Kreisligen.

Doch angesichts der derzeit noch unbeherrschbaren Corona-Pandemie kann der Spielplan von Ritter wohl erst einmal nur als Arbeitspapier betrachtet werden. Alles hängt vom weiteren Verlauf der Corona-Pandemie ab. Hier zeigt sich Christian Ritter äußerst skeptisch, er geht weder von der Fortsetzung des Spielbetriebs ab 17. Januar aus noch von einer Hin- und Rückrunde. Persönlich meint er, dass eher eine Pause bis Februar/März und dann eine Einfachrunde in Betracht kommen könnte. Dann würde man auf 50 Prozent absolvierte Saisonspiele kommen und könnte in diesem Falle eine offizielle Wertung herbeiführen.

 

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.