Fußball-Bezirksliga: Trainer-Statements zum 2. Spieltag

505

Fußball: Die U23 des Holzwickeder SC eröffnete mit einem 2:2 gegen ASC Hamm II am Freitagabend den Bezirksliga-Reigen am 2. Spieltag. Die restlichen Begegungen, teilweise zeitveretzt, folgen am Sonntag. Die Sieger vom 1. Spieltag, TSC Kamen und Königsborner SV, müssen reisen wie auch die SG Massen. SSV Mühlhausen, am Mittwoch im Pokal vom Oberligisten Hamm arg gerupft, will enttäuschte Zuschauer mit einer guten Leistung gegen Wethmar zurückholen.

SSV Mühlhausen-Uelzen – TuS Westfalia Wethmar (So. 15 Uhr)
SSV-Co-Trainer Hubert Tadday: Das 1:12 im Pokal gegen Hamm ist Geschichte. Darüber wollen wir kein Wort mehr verlieren und uns lieber an das 3:0 davor in Massen erinnern. Daran wollen wir anknüpfen. Da stimmte die Einstellung, gegen Hamm dagegen von Anfang an nicht. Wir haben unsere Zuschauer enttäuscht, wollen sie mit einem Sieg gegen Wethmar zurückholen. Wir haben alles an Bord, einzig Keeper Robin Keil ist angeschlagen.

TuS Hannibal – TSC Kamen (So. 16 Uhr)
TSC-Trainer Nail Kocapinar: Der Beztirksliga-Start ist uns gelungen. Da wollen wir weitermachen. Hannibal ist aber noch einmal ein anderes Kaliber als zuletzt Lünen. Wir haben uns den Gegner vorher angeschaut und werden uns entsprechend einstellen. Wir haben in dieser Woche gut trainiert, viel Taktisches gemacht. Die Mannschaft ist fit, dafür hat Trainerkollege Enes Karaaslan gesorgt. Die Null hinten soll gehalten werden, dafür müssen wir kompakt stehen. Derzeit haben wir einen 24iger Kader, wir geben aber fünf Spieler runter zur Reserve.

Geisecker SV – Königsborner SV (So. 15.15 Uhr)
KSV-Trainer Andreas Feiler: Wir hatten beim 4:3-Sieg gegen Alstedde einen dünnen Kader. Der hat sich aber gut geschlagen. Jetzt fällt aber auch noch D. Ruzok verletzt aus, dafür rückt David Pagel wieder in den Kader. Unsere junge Mannschaft macht noch Fehler, aber daran arbeiten wir. Wir sind auf jeden Fall wettbewerbsfähig und auf einem guten Weg. Ich vertraue der Mannschaft. Sonntag geht es nach Geisecke. Eine kampfstarke Mannschaft. Ich kenne davon einige Spieler. Wir wollen aber auch dort bestehen.

Lüner SV II – SG Massen (So. 18 Uhr).
SGM-Trainer Marco Köhler: Unter dem 1:2 gegen Mark im Pokal ist ein Strich gemacht. Da hat vieles gefehlt. Einzig Torhüter Münstermann hat ein starkes Spiel abgeliefert. Jetzt müssen wir uns ganz auf die Meisterschaft konzentrieren. Da gab es zum Auftak ein 0:3 gegen Mühlhausen. Es läuft noch nicht so, wie es eigentlich aussehen müsste. Sonntag in Lünen muss wesentlich mehr kommen. Unsere Ausfallliste ist weiterhin lang: Ernst (Rot), Grasteit, Deutz, Klütz, Rodriguez, Kersten und ich fallen weiter verletzt aus.

Bildzeile: Mit dem 1:12 am Mittwoch im Pokal gegen Oberligist Hamm (Szene) will man sich beim SSV Mühlhausen nicht mehr aufhalten. Gegen Wethmar am Sonntag sollen die enttäuschten Zuschauer mit einer guten Leistung wieder versöhnt werden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.