Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi

Fußball-Bezirksliga: Trainer-Statements zum 16. Spieltag

Fußball-Bezirksliga: Trainer-Statements zum 16. Spieltag
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1

Fußball-Bezirksliga 8: Am 16. Spieltag steht zweifellos aus heimischer Sicht das Nachbarderby an der Massener Sonnenschule im Mittelpunkt. Beide Clubs suchen dringlichst wieder nach einem Erfolgserlebnis. Ebenso der SSV Mühlhausen beim Tabellenletzten Lüner SV II.

SG Massen – Holzwickeder SC II (Sonntag, 14.30 Uhr
Marco Köhler (SGM):
Trotz der Pokal-Niederlage gegen Oberligist Hamm können wir auf das Spiel aufbauen. Die Leistung hat gestimmt und das Selbstbewusstsein einiger Spieler wurde gestärkt. Mit wenig Kontakten haben wir schnell nach vorne gespielt. Ein probates Mittel, das uns auch gegen Holzwickede helfen kann. Nach den Niederlagen zuletzt in der Liga wollen wir auch wieder Erfolgserlebnisse haben, damit es nicht weiter abwärts geht. Allerdings haben wir personelle Probleme, vor allem vorne im Angriff. Jans gesperrt, Kohlmann verletzt, Deutz und Heptner verhindert. Das ist schwer zu kompensieren. Bei Holzwickede rechne ich wieder damit, dass es Verstärkung von oben gibt.

Olaf Pannewig (HSC II): Das komplett unnötige 0 2 beim FC Roj haben wir intensiv aufgearbeitet. Ich hoffe, dass meinem Team der 4:3-Erfolg im Testspiel bei TuS Neuasseln Selbstvertrauen gegeben hat. Außer in den letzten zehn Minuten, als wir drei Treffer kassiert haben, was sehr okay. Massen wird eine ganz harte Nuss werden. Bereit beim 2:0-Erfolg bei uns in der Hinrunde haben sie uns Grenzen aufgezeigt und waren sehr stark. Wir lassen uns auch durch die Tatsache nicht blenden, dass die SG zuletzt viermal in Folge verloren hat. Sie haben als Elfter schon 17 Punkte bei 24:27 Toren – und das ist als Aufsteiger aller Ehren wert. Marco Köhler macht einen guten Job als Spielertrainer. Dass es jetzt mal bei denen nicht so läuft, diese Phasen hat man mal. Siehe bei uns, wobei unsere Lage prekärer ist. Würden wir nach den Spielen in Massen und zuhause gegen Mengede 15 Punkt haben, also vier mehr als jetzt, wäre mein Weihnachten und das der Mannschaft etwas ruhiger.

Lüner SV II – SSV Mühlhausen-Uelzen (So. 12.30 Uhr, Kampfbahn Schwansbell, Schwansbeller Weg 7a Lünen).
Rene Johannes (SSV): Ohne Wenn und Aber, wir müssen das Spiel gewinnen. Dabei gilt es vordringlich, unsere Torausbeute zu verbessern. Das war schon im Hinspiel so, das 2:2 ausging. Lünen hatte zwei Chancen, konterte zwei Mal. Wir dagegen ließen viel zu viele Möglichkeiten aus. Am Sonntag wird der LSV wohl wieder hinten drin stehen und auf Konter warten. Darauf stellen wir uns ein und müssen geduldig agieren. Allerdings gehen wir derzeit auf dem Zahnfleisch. Radix und Timmermann fallen aus, der Einsatz von Grasteit und Stiftel ist fraglich. Auch fehlten weitere Spieler in dieser Woche beim Training. Ich hoffe, dass sie m Sonntag an Bord sind.

Bild: Die SG Massen will versuchen, die HSC-Reserve – wie hier im Spiel gegen Hamm – zu Fall zu bringen.

Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2

Related posts

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung im Artikel