Fußball-Bezirksliga: Rückblick auf den 9. Spieltag

330

Fußball: Die grippegschwächten Massener kamen am 9. Spieltag zum 2:0-Sieg beim TSC Kamen, der weiter auf einem Abstiegsplatz verharrt. Ungeachtet aller Personalprobleme setzte der SSV Mühlhausen-Uelzen seine Offensivpower mit dem 6:1-Heimsieg gegen Geisecke fort. Noch ein Tor mehr, nämlich ein 7:1 gegen Schwerte, gelang dem Königsborner SV. Die sechste Saison-Niederlage der U23 des Holzwickeder SC gegen Körne führte zur Entlassung von Trainer Marcel Greig.

Im Nachbarderby gegen Massen fehlten dem TSC Kamen insgesamt elf Spieler. So musste TSC-Coach Nail Kocapinar U19-und Reserve-Spieler mit aufbieten. Insgesamt drei Neue. Die Mannschaft machte in den ersten 45 Minuten einen guten Job, spielte konzentriert, mit Tempo und kam auch zu Chancen. In der 2. Halbzeit hatte der TSC eine Phase, wo individuelle Fehler per Doppelschlag binnen zwei Minuten bestraft wurden. Das war die Entscheidung. Nach den vielen und auch klärenden Gesprächen in den letzten Wochen hofft man beim TSC, dass man keine weiteren Spieler mehr verliert. Türkkan, Yilmaz und Celiktas gehören bekanntlich nicht mehr dem Kader an. Zudem fehlten am Sonntag F. Aydeniz und Civak.

Die Grippewelle grassierte in den letzten Woche bei der SG Massen. So klärte sich erst vor dem Anpfiff, wer überhaupt auflaufen konnte. Spielertrainer Marco Köhler musste passen. Nach Anlaufproblemen kam man zunehmend in Kamen bedingt auch durch einige Veränderungen besser ins Spiel. Die Räume wurden richtig bespielt. Zwei Chancen, zwei Tore. Üstün und Chamdin per Doppelschlag stellten früh den Sieg sicher.

Drei Fehler in drei Minuten vor der Pause führten zur sechsten Niederlage der U23 des Holzwickeder SC gegen Körne. Der Ehrentreffer resultierte aus einem Körner Eigentor. Es bestand Handlungsbedarf – und der HSC reagierte wie berichtet nach einer „Krisensitzung“. Trainer Marcel Greig wurde mit sofortiger Wirkung freigestellt. Sein Co Claudio Marzolla  bleibt dagegen weiter im Amt. Greigs Nachfolger wurde Claas Hoffmann, der von den A-Junioren des ASC Dortmund kommt.  Bereits am kommenden Sonntag beim Auswärtsspiel in Alstedde sitzt er auf der Trainerbank der HSC U23.

SSV weiter mit Offensivpower – KSV erzielt sieben Tore gegen Schwerte

Angesichts akuter Personalprobleme – es saßen mit Moussa und Salwik nur zwei Spieler auf der Auswechselbank – präsentierte sich der SSV Mühlhausen-Uelzen nach wie vor in guter Form gegen Geisecke. Mit weiterem Offensivfußball produzierte man sechs Treffer und ließ nur einen zu. 6:1 und weiter Tabellenzweiter. Christopher Simon war dreifacher Torschütze. Aber das schönst Tor des Tages gelang „Musti“ Akdeniz. In der 87. Minute sah er, dass Geiseckes Keeper zu weit vor seinem Tor stand. Aus rund 50 Metern setzte er zu einem Heber und die Lederkugel senkte sich zum 5:1 in das Gästetor. Sehenswert.

Bildzeile: Zwei Platzverweise für Schwerte – Strafen für deren harte Gangart in der Schumann Arena.

Sechs Treffer gelangen Mühlhausen. Der Königsborner SV setzte noch einen drauf – er gewann in der Schumann Arena 7:1 gegen ETuS/DJK Schwerte. So klar wie sich das Ergebnis darstellt, war der Spielverlauf nicht. Vor allem nach der Pause „brannte“ es einige Male vor dem KSV-Tor – Schwerte hatte die Königsborner 2:0-Führung mit dem 2:1 verkürzt. Doch Markus Sobala antwortete zwei Minuten später mit dem 3:1. Das war Schlüssel zum Sieg, denn die Feiler-Elf ließ noch weitere gut herausgespielte vier Treffer folgen. Vali Wettklo machte mit seinem zwölften Saisontreffer den 7:1 Endstand klar. Salvatore Gambino musste nach 35 Minuten wegen aufkommender Muskelprobleme ausgewechselt werden. Der Schiedsrichter bestrafte die harte Gangart von Schwerte mit zwei Platzverweisen.

Bildzeile: Erst in der 2. Halbzeit und mit einem Doppelschlag kam die SG Massen zum 2:0-Sieg im Nachbarderby beim TSC Kamen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.