Fußball:-Bezirksliga 8: FCO hadert mit Schiedsrichterleistung

Fußball:-Bezirksliga 8: FCO hadert mit Schiedsrichterleistung

Fußball: Schlusslicht  Overberge musste sich am Sonntag die nächste Schlappe gefallen lassen. Doch einen großen Anteil daran hatte laut FCO-Trainer Burghard Bachmann der Unparteiische, der Abseits-und Handtore gelten ließ. Die Überraschung am 16. Spieltag lieferte Westfalia Wethmar, die dem Tabellenzweiten Nordkirchen durch zwei späte Tore die zweite Saison-Niederlage beibrachte.

FC Overberge – BV Brambauer 0:7 (0:2)
Es fing schon schlecht an für Overberge: Karakök und Ucar fielen aus und Placzek musste nach dem Aufwärmen passen. So standen zwei 18jährige in der Innenverteidigung. Die neu formierte Abwehr hielt auch lange stand, genauer gesagt bis kurz vor der Halbzeit, um dann zwei Gegentreffer zuzulassen. Als nach der Pause das 0:3 fiel, war das Spiel verloren.
FCO-Trainer Burghard Bachmann: Durch die kurzfristigen Ausfälle war mein Plan schon vor dem Anpfiff durcheinander. Hinzu kam eine katastrophale Schiedsrichterleistung. Der ließ vier Abseitstore gelten und dem 0:3 ging ein klares Handspiel voraus. Der Unparteiische hat das Spiel klar zu unserem Nachteil beeinflusst. Ich kann der Mannschaft trotzdem eine gute Note geben. Die Jungs sind nicht schlechter als viele Spieler anderer Mannschaften in der Bezirksliga.
FCO: Braml, Richter, Markwald, Brutzki, Eckelt, Conrad (46. Schacht), F. Kloß, Haase, Ayyildiz, Buschmann (69. Zebrowski), Bersiha (56. Bachmann).
Tore: 0:1 (43.) Christal, 0:2 (45.) Christal, 0:3 (47.) Krzicranek, 0:4 (57.) Schuster, 0:5 (66.) Berger, 0:6 (78.) Schuster, 0:7 (90.) Krzicranek

FC Nordkirchen – Westfalia Wethmar 0:2 (0:0)
Alles, eigentlich wirklich alles sprach vor der Partie beim FC Nordkirchen gegen den TuS Westfalia Wethmar. Selbst der gegnerische Trainer hatte im Rahmen der Vorberichterstattung einen Heimsieg bereits fest eingeplant, und dann kam alles anders: Die grün-weiße Mannschaft gewann letztlich sensationell mit 2:0. Nach einem klug vorgetragenen Angriff über rechts schlug Kevin Coerdt eine lange Flanke, die Dvorak mit seinem starken linken Schlappen volley abnahm und zum 1:0 verwertete. Drei Minuten später setzte Coerdt dann mit dem 2:0 auf Dvoraks Vorlage im Nachschuss noch einen drauf und brachte den sensationellen Sieg unter Dach und Fach.
Westfalia-Trainer Andreas Przybilla: Überragend! Die Mannschaft hat sich blendend und hat sich als totale Einheit präsentiert. Die Jungs haben alle taktischen Vorgaben perfekt umgesetzt und dem Gegner seine Stärken genommen. Wir haben sicher noch eine Extra-Portion Motivation aus den Äußerungen meines Kollegen gezogen. Ein Dankeschön an die Vier aus der U23, sie haben sich nahtlos eingefügt und wie alle anderen ein Wahnsinns-Spiel gemacht!“
Westfalia: N. Dvorak, Kaufmann, Osterholz, Jankort, Stork, Cillien, Fasse (70. S. Dvorak), El-Gaouzi, Mhani, K. Coerdt, Heptner (89. Küchler).
Tore: 0:1 S. Dvorak (87.), 0:2 K. Coerdt (90.).
Bes. Vork.: Gelb-rot: für Nordkirchen (40., Foulspiel).

Bild: FCO-Trainer Burghard Bachmann war mit vielen Schiedsrichterentscheidungen nicht einverstanden.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .