Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi

Fußball-Bezirksliga 7: Trainer-Statements zum 17. Spieltag

Fußball-Bezirksliga 7: Trainer-Statements zum 17. Spieltag

Fußball: Beide heimischen Vertreter in der Bezirksliga 7 sind am Sonntag wieder im Meisterschafts-Einsatz. Dabei kommt es für Spitzenreiter IG Bönen-Fußball zum Topspiel – Verfolger SC Cappel gastiert im Bönener Schulzentrum. Mit einem Erfolg könnte sich die IG vorübergehend auf neun Zähler absetzen. Vielleicht schon eine Vorentscheidung in der Meisterschaft, wenn auch Cappel noch zwei Spiele nachzuholen hat. Für Rot-Weiß Unna kommt es jetzt an jedem Spieltag zu einem Endspiel. Die Schmitt-Truppe fährt am Sonntag nach „Hölzken“.

IG Bönen- Fußball – SC Cappel (So. 15 Uhr)
IG-Trainer Evren Karka: Für uns ist es das wichtigste Spiel der Saison. Gewinnen wir gegen den Zweiten Cappel könnte das schon ein vorentscheidender  Schritt Richtung Meisterschaft sein. Dafür haben wir einen Matchplan, sind auf den Gegner vorbereitet. Ich habe Cappel zuletzt zwei Mal beobachtet. Sie spielen sehr aggressiv, sind zweikampfstark und haben vorne mit Weber einen echten Torjäger. Ich habe aber auch Schwachstellen ausgemacht und die wollen wir nutzen. Das geht mit wenig Kontakten schnell nach vorne. In den Testspielen, unter anderem gegen die Westfalenligisten Neheim (3:2) und Beckum (1:0) hat das schon gut geklappt. Ob die Neuzugänge Muhammed Bulut, Ismail Boutarrada und Wynal Medjignia zum Einsatz kommen, ist fraglich. Ausfallen werden Tamer Saglam und Miguel Dotor-Ledo (beide krank) sowie Bozkurt (gesperrt). Im Hinspiel haben wir eine 2:0-Führung noch abgegeben, verloren 2:3.

TuS Lohauserholz-Daberg – Rot-Weiß Unna (So. 15 Uhr).
RWU-Trainer Marc Schmitt: Für uns ist es das erste von vielen weiteren Endspielen. Das Testspiel am Freitagabend gegen Oberaden haben wir 3:2 gewonnen, gehen mit einem guten Gefühl daraus. Es fehlten noch einige Spieler. Die sind hoffentlich am Sonntag alle dabei. Fehlen werden voraussichtlich Torhüter Liebner und Kapitän Maisinger. König und Gnatowski haben zwar noch etwas Rückstand, spielten gegen Oberaden und stehen auch für Sonntag im Kader. Wir haben den Kader in der Winterpause mit Teambildungsmaßnahmen neu abgesteckt, Berisha und Ucar stehen nicht mehr zur Verfügung. Wir brauchen Leute, die sich voll und ganz auf den Abstiegskampf konzentrieren. Gegen Lohauserholz haben wir das Hinspiel 0:4 verloren, aber das wollen wir  am Sonntag unter allen Umständen vermeiden. Wir sind gerüstet und hoffen auf ein gutes Ergebnis.

Jörg Fiebig und sein Assistent Torsten Skerra werden auch in den kommenden zwei Jahren als Trainer beim Fußball-Bezirksligisten TuS Germania Lohauserholz arbeiten.

Bild: Tore bejubeln will Spitzenreiter IG Bönen-Fußball wieder am Sonntag im Topspiel gegen Verfolger Cappel.

Related posts

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.