Fußball-Bezirksliga 7: IG Bönen-Bönen verteidigt die Tabellenführung

Fußball-Bezirksliga 7: IG Bönen-Bönen verteidigt die Tabellenführung

Fußball: Freude beim Spitzenreiter IG Bönen-Fußball. Mit einem erkämpften 1:0-Auswärtssieg blieb man bei starken Soestern vorne und darf sich Herbstmeister nennen. Enttäuschung dagegen bei RW Unna. Trotz der vier Gegentore war man beileibe nicht schlechter als der Tabellendritte Drensteinfurt.

Rot-Weiß Unna – SV Drensteinfurt 0:4 (0:2).
Der Tabellendritte war zu Gast am Unnaer Südfriedhof. Die Gastgeber standen tiefer gestaffelt, machten die Räume, konnten dennoch nicht das 0:1 verhindern.  Die Möglichkeit zur Führung ließ Liffers vorher ungenutzt, als er 20 Meter allein auf das gegnerische Tor zulief und doch den Ball nicht im Tor unterbringen konnte. Weitere Möglichkeiten ließ auch Delker aus. Durch einen umstrittenen Elfer folgte das 0:2 und nach der Pause das 0:3. Da war die Partie verloren und RWU verharrt weiter auf einem Abstiegsplatz.
RWU-Trainer Marc Schmitt: Auch wenn es mittlerweile abgedroschen klingt, wir waren wieder nicht schlechter als der Tabellendritte. Der Unparteiische war uns nicht hold. Knackpunkt des Spiels war der Elfer zum 2:0. Ein Witz-Elfer. Nach einem Laufduell rutschte ein Drensteinfurter Spieler aus und mit Verzögerung zeigte der Schiri völlig überraschend auf den Punkt. Wir dagegen nutzten wiederum unsere Chancen nicht. Liffers und Delker tauchten einige Male frei vor dem gegnerischen Tor auf, machten die Dinger aber nicht rein. Wir sind wieder zu fahrlässig mit unseren Chancen umgegangen. Das einzig Positive, was wir wieder mitnehmen können, ist die Tatsache, dass wir den Mannschaften in der Liga mithalten können. Wir belohnen uns leider nicht. Das ist die Crux.
RWU: Lüttecken, Beyer, Kramer, Kulinski, Emde, König, Maisinger, Liffers, Chandikok, Delker, Sparenberg
Tore: 0:1 (22.) Ziegner, 0:2 (43.) Ziegner Strafstoß, 0:3 (51.) Günner, 0:4 (81.) Ziegner.
Bestnoten: Kramer, Emde.

SV Westfalia Soest – IG Bönen-Fußball 0:1 (0:1).
Die IG ist Herbstmeister. Der erste (inoffizielle) Titel, jetzt soll der Meistertitel folgen. Mit dem 1:0 verteidigten die Bönener Platz eins. 60 Minuten lang kontrollierte man die Begegnung auf dem Kunstrasen. Folgerichtig auch die 1:0-Führung, als Kaya quer auf Torjäger Taymaz legte und der seinen 21. Saisontreffer markierte. Nach der Pause taten sich eine Viertelstunde lang weitere Möglichkeiten auf, die Bönen jedoch nicht nutzen konnte. Dann kam Soest besser ins Spiel, attackierte früh und drängte die Gäste zurück. Torhüter Durak musste zwei Mal toll parieren, um den Ausgleich zu verhindern. Die Zitterpartie am Ende hätte sich der Spitzenreiter ersparen können, wenn er die Kontermöglichkeiten verwertet hätte.
IGB-Trainer Evren Karka: Solche Spiele muss man auch gewinnen. In den letzten 20 Minuten mussten wir arg um das 1:0 zittern. Wir standen zu tief und haben die Bälle zu schnell wieder verloren. Wir haben zu tief nach der Pause verteidigt, dadurch bekam Soest mehr Räume. Unsere Konterchancen haben wir dann auch nicht effektiv genug verwertet. Über die gesamten 90 Minuten gesehen haben wir jedoch verdient gewonnen.
IGB: Durak, Akyüz, Bouaid, Kaya, Kücük, Erk. Baslarli, Cabuk, Dotor-Ledo, Taymaz (61. Uysal), Tirgil (82. Bozkurt), Serk. Baslarli.
Tor: 0:1 (38.) Taymaz.
Bestnoten: Akyüz, Kücük, Bouaid.

Bild: Die IG Bönen-Fußball sicherte sich durch ein Taymaz-Tor die Herbstmeisterschaft in der Bezirksliga 7 / Foto PT.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.