„Für weite Fahrt belohnen“

362

Handball, Frauen-Oberliga: HSG EURo – HC TuRa Bergkamen (Sa. 17.30 Uhr, Sporthalle Unterlübbe, Schulstraße 20, 32479 Hille). Eine weite Fahrt nach Ostwestfalen, genauer nach Hille zur HSG EURo, steht für die Bergkamener Damen am 14. Spieltag an. Ein Spiel der Tabellennachbarn. TuRa nimmt in der Tabelle Rang acht ein, EURo ist Neunter. „Eine weite Fahrt, dafür wollen wir uns dann auch belohnen“, Wunsch und Hoffnung von TuRa-Trainer Ingo Wagner.

Die Chancen stehen nicht schlecht, denn das Hinspiel ging in Bergkamen schon 33:16 aus. Und am Mittwoch verlor die HSG das Nachholspiel in Bad Salzuflen deutlich mit 24:37. „35 Fehler sind einfach zu viel“, hatte HSG-Trainer Matthias Bredemeier den Grund für die Niederlage schnell erkannt. „Ein gebrauchter Tag.“ Vielleicht können die TuRanerinnen die Schwächsphase zu ihren Gunsten nutzen. „Wir werden alles dafür tun“, sieht sich der HCT-Coach mit seiner Mannschaft gerüstet. Bis auf Romina Jackenkroll kann er Bestbesetzung aufbieten. Das Training lief wieder ordentlich, was sich nicht zuletzt schon gegen Arnsberg auszahlte. „An diese Leistung wollen wir anknüpfen“, setzt der Coach wiederum auf eine konzentrierte Deckungsleistung, ein gutes Rückzugsverhalten und effektive Abschlüsse.

Bild: Die TuRa-Oberligafrauen wollen ihren Hinspielerfolg gegen HSG EURo wiederholen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.