Führungswechsel in der A-Junioren Bezirksliga – HSC verdrängt Kaiserau

604

Fußball: Führungswechsel in der A-Junioren Bezirksliga. Mit einem 1:0-Heimerfolg stieß der Holzwickeder SC den bisherigen Tabellenführer SuS Kaiserau vom Thron und setzte sich selbst darauf. Die Spitze in der C-Junioren Bezirksliga haben auch weiterhin die C-Junioren des SuS Kaiserau inne.

A-Junioren Bezirksliga
Holzwickeder SC – SuS Kaiserau 1:0 (1:0). 100 Zuschauer waren Augenzeugen des 1:0-Heimerfolges der Holzwickeder auf der Haarstrang-Sportanlage. Damit konnte der Sieger die Kaiserauer von Platz eins verdrängen. Das Tor des Tages erzielte Tim Finkhaus fast mit dem Pausenpfiff, als er eine seiner insgesamt drei Großchancen nutzen konnte. Kaiserau hatte zu Beginn Vorteile, doch zunehmend kam der HSV besser ins Spiel und ging in Führung. In Durchgang zwei bevorzugten die Platzherren das Konterspiel, zeigten sich diszipliniert bei der Abwehrarbeit. Für Kaiserau boten sich durch Tilmann Siebert und Marcel Friede in der hitzigen Schlussphase Möglichkeiten zum Ausgleich. Da standen auf Holzwickeder Seite nur noch zehn Spieler auf dem Platz, denn Akcay sah wegen groben Foulspiels die Rote Karte.
HSC: Schulte, Wollbaum, Voigt, Körner (64. Freitag), Schmidt, Schickentanz, Akcay, Husain (60. Wolff), Münsterteicher, Finkhaus, Kati (87. Blindeck).
SuS: Knappmann, Heins (77. Tiller), Schmidt, Weber, Richter, Piel, Friede, Schulz, Abdou (42. Siebert), Castaldi (68. Stöwe), Urban (77. Kabutke).
Tor: 1:0 (45.) Finkhaus.
Bes. Vork.: Rote Karte für Akcay (85.) – grobes Foulspiel.

FC Overberge – SpVg Beckum 3:3 (0:2). Nach gut einer Stunde lagen die Overberger gegen den Gast auch Beckum, der mit aggressivem Pressing und gutem Umschaltspiel agierte, 1:3 zurück. FCO-Trainer Marc Oliver Deiting hatte zuvor eine taktische Veränderung vorgenommen, stürmte fortan mit zwei Spitzen und die Elf zeigte eine gute Moral. Das zahlte sich aus, denn Henri Wittwer konnte mit einem Doppelpack ausgleichen. Für den ersten Overberger Treffer hatte Sven Steffen zuvor zum zwischenzeitlichen 1:2 getroffen. In der Nachspielzeit bot sich Tom Schröder sogar noch die Möglichkeit zum 4:3.
FCO: Verrelli, Rüger, Hajduk (85. Bismark), Steffen, Wittwer, Ramm (46. Schröder), Eiche (46. Schulze-Frieling), Helmich (70.) Gerold), Prengel, Ndreu, Groß.
Tore: 0:1 (13.) Strafstoß, 0:2 (35.), 1:2 (55.) Steffen, 1:3 (63.), 2:3 (67.) Wittwer Strafstoß, 3:3 (87.) Wittwer.

C-Junioren Bezirksliga
SuS Olfen – SuS Kaiserau 0:0. Die Stender-Truppe blieb auch im 10. Spiel der Saison ungeschlagen, musste aber mit einem 0:0 gegen Olfen vorlieb nehmen. Sehenswert der 1:1-Ausgleich durch Elias Marlewski, der einen direkten Freistoß verwandeln konnte. Damit konnte man die Verfolger Soest und Rhynern nur noch einen Zähler auf Distanz halten.
SuS K.: Kornek, Gertzen (42. Kula), Berns (60.) Bozkurt), Deckere (27. Ebeling), Schäfer, Besse, Menzel, Kijas (60. Hartmann), ElMasaoudi), Lochen, Mamadou.
Tore: keine.

D-Junioren Bezirksliga
SuS Kaiserau – TSV Mar-Hüls 1:1 (0:0). Mit einem torlosen Unentschieden konnte Kaiserau die Niederlagenserie zwar aufhalten, doch am Ende blieb nur der eine Zähler. Dennoch muss die Mannschaft von Trainer Turgay Akgül auf einem Abstiegsplatz in die Winterpause gehen.
SuS: Struck, Marlewski, Smajlov, Frühauf, Kasalo, Akgül, Tebing, Mamadou, Hovhannisyan (eingewechselt Kalina).
Tore: 0:1 (31.), 1:1 (42.) Marlewski.

Bild: Die C-Juniorenfußballer des SuS Kaierau – mit Trainer Marc Simon Stender – blieben trotz des 0:0 gegen Olfen Spitzenreiter  der C-Junioren Bezirksliga.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.