Fröndenberger Reiter erfolgreich bei der Kreismeisterschaft in Rhynern

766

Reitsport: Am vergangenen Wochenende konnten die Reiterinnen und Reiter des Reit- und Fahrvereins „Fritz Sümmermann“ Fröndenberg wieder einmal tolle Erfolge einfahren.

Auf dem Turnier des Reitvereins Hamm-Rhynern wurden am Himmelfahrtswochenende die Kreismeisterschaften ausgetragen. Im Gegensatz zu den Kreismeisterschaften zu Beginn des Jahres, sind im Sommer nicht nur die Junioren (Reiter unter 18 Jahren) startberechtigt. So können auch bereits erfahrenere Reiter die Teams unterstützen und sich zugleich schwierigeren Prüfungen stellen. Hierbei werden insgesamt vier Prüfungen abgelegt. Gefordert wird eine Dressur der Klasse A, sowie eine Dressur der Klasse L. Im Springen gilt es für die Mannschaften eine Springprüfung der Klasse A**, sowie ein Springen auf L-Niveau zu absolvieren. Jene Mannschaft, die in der Dressur die besten Ritte mit guten Noten gezeigt hat und gleichzeitig im Springen die wenigsten Fehler gemacht hat, gewinnt die Kreismeisterschaften.

Der Reitverein Fröndenberg konnte in diesem Bereich gleich zwei Mannschaften vorbereiten und antreten lassen. Im Training der Dressur, geleitet von Constanze Möller, wurde ein besonderer Stellenwert auf Gleichmaß und Harmonie gelegt, um dem Zuschauer und den Richtern einen flüssigen Gesamteindruck bieten zu können.

Für Fröndenberg I gingen an den Start: Laura Horn auf Lyoness Z, Veronika Hein mit For Cicca, Julika Schenkmann mit La Boom, Anna Schulte-Filthaut mit Crossfire, Deike Bräutigam mit Cap, Alexandra Möller auf Electra SZ, Ann-Kathrin Renzi mit Physalie

Für Fröndenberg II ritten: Marie Böhle mit Spacegirl, Kira Kons auf China Town, Dana Sophie Müller mit Sternzauber, Birte Kons auf Santa Clara und Anna-Lena Morali mit Dalia sowie Ann-Kathrin Renzi mit Cay´s Claire und Louisa Bögner mit Collina.

Nachdem am Samstag bereits die Prüfungen auf A-Niveau in Dressur und Springen beendet waren, lagen die Mannschaften auf Platz drei und sieben. Am Sonntag verlief die L-Dressur im sehr starken Starterfeld zufriedenstellend und Alla-Lena Morali konnte sich hier in der Einzelwertung dieser Prüfung noch Platz sieben ergattern. Am Nachmittag verließ die Fröndenberger im L-Springen leider das Glück. Mit einigen ärgerlichen Fehlern verließen die Mannschaften die Kreismeisterschaft nun mit Platz sechs (Fröndenberg II) und Platz sieben (Fröndenberg I) vor der Mannschaft aus Schwerte.

Umso erfolgreicher war jedoch unser Vereinsmitglied Veronika Hein in dieser Prüfung. In der Einzelwertung konnte die junge Amazone mit ihrem Pferd For Chicca einen tollen Platz zwei belegen mit über sechs Punkten Vorsprung zur Drittplatzierten.

Der endgültige Sieg in der Mannschaft wurde bis hin zum letzten Sprung voller Spannung entschieden. Das letzte Starterpaar hatte am letzten Sprung einen Fehler, durch diesen konnte der Reitverein Hamm-Rhynern im letzten Moment die Kreismeisterschaft für sich entscheiden. Der Sieg in der Einzelwertung ging an Stefanie Schikofski mit ihrem Pferd Dream of Chocolate, die in allen vier Wertungsprüfungen erfolgreich unterwegs war.

Bild: Julika Schenkmann gehörte zur Mannschaft RV Fröndenberg I bei den Kreismeisterschaften in Rhynern.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.