Franzi Koch holt sich den Titel der NRW-Straßenmeisterin 2015

523

Radsport: Mit einer überragenden Leistung holte sich Franziska Koch, U 17 Sportlerin des RSV Unna, am Sonntag den Titel der Landesmeisterin NRW im Straßenfahren 2015. Dieser Sieg war zugleich der dritte innerhalb einer Woche. Nach dem Titelgewinn auf der Bahn im März im Omnium holte sich die
talentierte Radsportlerin den zweiten Landesmeister-Titel des Jahres 2015. Auf dem selektiven Rundkurs in Bad Holzhausen (Wiehengebirge) distanzierte sie im Alleingang  nicht nur ihre U 17 Konkurrenz, sondern ließ die gesamten weiblichen Klassen einschließlich der Frauenklasse hinter sich. Mit Platz 6
kam Lotti Voß ins Ziel.
,
Die weiteren Unnaer Starter bei dieser schweren Meisterschaft belegten folgende Plätze: Schüler U 13 Julius Dräger 8.; Schüler U 15 Vincent Sarad 11.: Jugend Jon Knolle 7.; Junioren Felix Happke 8.: Christopher Fontaine 18.; Jonas Deimann 18. In der Seniorenklasse 3 fuhr Sven Harter Knapp an einer Medaille vorbei und kam auf Platz 4 . Den 10 Platz holte sich Marcus Voß in der Seniorenklasse 2.  Großes Pech hatte Aaron Grosser. Nach der Hälfte des Elite Rennes setzte sintflutartige Regen ein. Die dadurch entstandenen glatten Straßen wurden vielen Fahrern zu Verhängnis. Auch der als Medaillenkandidat ins Rennen gegangene Aaron Grosser musste nach einem Sturz mit defektem Rad, aber ohne Blessuren das Rennen aufgeben.

Schon am 1. Mai in Neuss-Büttgen holte sich Franzi Koch einen viel beachteten Sieg. Sie startete in der männlichen Schülerklasse und holte sich hier einen
sensationellen Sieg. Bei der Büttgener Veranstaltung konnte Jon Knolle in der U 17 Jugend Platz 4 belegen und in der internationalen Profi Elite platzierte sich Lucas Liß auf Platz 11 und Aaron Grosser belegte Platz 12. Im Büttgener Anfängerrennen konnte sich Maxim Schmidt, Sohn des ehemaligen
RSV-Spitzenfahrer Waldemar Schmidt, bei seinem ersten Rennen sofort als Sieger ehren lassen.

Bild: Franzi Koch (li.) holte sich mit dem Landesmeistertitel den 3. Sieg in Serie – rechts Lotti Voß

Vorheriger ArtikelSportprogramm vom 08. bis 10. Mai
Nächster ArtikelPrag und Kamen standen auf dem Wettkampfplan für die Läufer des TLV Rünthe

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.