„Franzi“ Koch auf den Spuren von Charlotte Becker

740

Radsport: Ein Radsport Multitalent verstärkt das schon erfolgreiche RSV Team in dieser Saison, Franziska Koch. „Franzi“ zeigt auch in der Jugendklasse U 17, in der sie in dieser Saison aufgestiegen ist, ihr enormes Talent. Die amtierende Deutsche Meisterin der Schülerklasse im Straßenrennen und im Mountainbike gehört in allen drei Rennsport-Disziplinen (Bahn, Straße und Mountainbike) zur absoluten deutschen Spitzenklasse der weiblichen Radsportjugend. Vor 14 Tagen schaffte sie auch den Sprung in die Bahn-Elite beim BDR-Sichtungsrennen in Frankfurt/Oder. Eine Woche später bei der Straßensichtung in Börger/ Emsland konnte sie mit Platz zwei im Straßenrennen auch hier bei der BDR-Sichtung glänzen. Am letzten Wochenende fanden in Wombach (Unterfranken) die Mountain Bike-Sichtungsrennen des BDR statt. Am Samstag holte sie sich den Sieg in diesem schweren Rennen. Am Sonntag hatte sie großes Pech. Beim zweiten Rennen lag sie ebenfalls in aussichtsreicher Position, als die Kette riss. Damit war das Rennen für sie zu Ende.

Dennoch kann „Franzi“, die Charlotte Becker als RSV-Vorbild hat, zufrieden auf die letzten Wochen zurück blicken. In absehbarer Zeit wird sich die talentierte Sportlerin, die aus einer über mehrere Generationen erfolgreiche Radsportfamilie kommt, auf eine Disziplin konzentrieren. Im Moment ist sie in allen drei Rennsport-Kategorien im erweiterten Nationalkader vertreten.

Bild. Zwei erfolgreiche Sportlerinnen des RSV Unna: Welt und Europameisterin Charlotte Becker (li) und Franziska Koch bei der Übergabe des RSV Trikots mit den DM-Emblemen.

Vorheriger ArtikelMühlhausener A-Junioren kommen zu späten Toren und gewinnen
Nächster ArtikelPower Day „zum Dritten“ im SportCentrum Kamen-Kaiserau

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.