FLVW und Oberligisten haben Oberliga-Modus 21/22 diskutiert – Saisonstart 15. August wackelt auch schon

693

Fußball: Am Montag wurde die Oberliga-Saison 20/21 annulliert – am Dienstagabend ging der Blick voraus in die neue Spielzeit 21/22, die laut Rahmenterminkalender Mitte August beginnen wird. Es wird wohl erneut keine „normale Saison“ geben.

Die aktuell mir 21 Mannschaften überaus volle Oberliga Westfalen droht eine Aufstockung auf 22 Mannschaften. Der Grund: Es steigt zwar nur der Tabellenletzte der Regionalliga West ab – aber da ist aktuell RW Ahlen Letzter. Wie aber soll angesichts dieser stattlichen Anzahl von Matches und angesichts möglicher weiterer Pandemie-Zwangspausen oder Einschränkungen ein Ligabetrieb mit einem ordentlichen Abschluss und ohne erneuter Annullierung überhaupt möglich sein? Darüber diskutierten die Oberliga-Vertreter am Dienstagabend in einer Videokonferenz.

Zwei Modelle möglich – zwei Staffeln oder nur Hinrunde mit anschließenden Auf- und Abstiegsrunden

Vorgestellt wurden zwei Modelle. Zum einen könnten zwei Staffeln gebildet werden – zum Beispiel nach geografischen Gesichtspunkten. Das hätte neben der geringeren Spieleanzahl auch den durchaus charmanten Vorteil von attraktiven Derbies. Zum anderen könnte es auch eine „große Liga“ mit allen 22 oder 21 Teams geben. Dann würde nur eine Hinrunde ausgespielt. Dem würde dann eine Auf- und Abstiegsrunde folgen.

Letztes Wort hat der FLVW – und die Pandemie

Entscheiden wird am Ende der FLVW. Aktuell gibt es da keinen Trend für das eine oder andere Modell. Alles hängt von der weiteren Entwicklung der Pandemie sowie von möglichen Einschränkungen aller Art durch Bundesgesetze oder regionale und lokale Vorgaben ab. Und diese Entwicklungen entscheiden dann am Ende auch über die Zulassungsbedingungen für Zuschauer.

Saisonbeginn am 15. August fraglich

Auch der Start der neuen Spielzeit 21/22 am 15. August ist fraglich. Aktuell kann niemand sagen, ob und wie die Zahl der positiv-Getesteten in den Sommermonaten steigen wird. Oder wie sich die Pandemie generell entwickelt. Allerdings hält auch der FLVW einen (etwas) späteren Beginn für durchaus möglich und auch machbar.

Bildunterschrift: Der neuformierte Oberligist Holzwickeder SC wird sich auch in der Saison 21/22 als ein „eingeschworener Haufen“ präsentieren. Am Dienstagabend diskutierten der FLVW und die Oberligavereine mögliche Modus-Modelle für 21/22.

 

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.