FLVW schickt Corona-Maßnahmenpaket an seine Vereine

642

Fußball: Der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) bereitet seine Mitgliedsvereine mit einem Corona-Maßnahmenpaket auf den geplanten Saisonstart am 5./6. September vor. In einem offenen Brief informiert Präsident Gundolf Walaschewski unter anderem über die neue Corona-Hotline sowie weitere Kontaktmöglichkeiten und Meldeketten bei Verdachtsfällen. Ferner hat der FLVW die wichtigsten Fragen zum Saisonstart unter Coronabedingungen in dem neuen FAQ-Bereich beantwortet sowie Hinweisschilder und Stadiondurchsage zu Hygienemaßnahmen (zum Download) bereitgestellt.

„Wir wissen, vor welche Herausforderungen die Corona-Pandemie auch unsere Sportvereine stellt. Den Sportbetrieb zu organisieren, ist alles andere als leicht. Aus vielen Gesprächen wissen wir, dass die Vereine noch mehr von uns erwarten, dass sie weitere Hilfestellungen verlangen. Der dringenden Aufforderung kommen wir gerne nach. Wir haben deshalb neue Angebote geschaffen, die die Arbeit der vielen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Verein – hoffentlich – vereinfachen werden“, schreibt Gundolf Walaschewski in dem offenen Brief (PDF-Download im unter „Weitere Informationen“).

Auf seiner Internetseite hat der FLVW alle Maßnahmen übersichtlich unter www.flvw.de/corona gebündelt.

In dem Brief von FLVW-Präsident Gundolf Walaschewski heißt es weiter:

DER DIREKTE DRAHT ZM FLVW
In allen Fragen rund um die Corona-Pandemie erreichen Sie uns ab sofort dreifach. Hier melden Sie bitte auch umgehend, wenn es in Ihrem Verein einen Corona-Fall gibt:
• per Telefon:02307 / 371 102. Die Corona-Hotline des FLVW ist montags bis freitags von 9.00–12.00 Uhr und von 15.00–17.00 Uhr für Sie besetzt.
• per E-Mail untercorona@flvw.de
• oder per Kontaktformular unterwww.flvw.de/corona

DIE MELDEKETTE
• Bei einem Corona-Fall wendet sich der Betroffene umgehend anden Hausarzt, der dann ggfs. eine Testung veranlasst, oder an dasGesundheitsamt in seiner Kommune. Die Kontaktdaten finden Sie unterhttps://tools.rki.de/PLZTool/.

Für den sportlichen Bereich erfolgt die Meldung von Corona-Fällen in Vereinenüber die oben beschriebenen Wegecorona@flvw.de, Kontaktformular oder Corona-Hotline) direkt an uns. Von hier aus informieren wir die Kreise und die wiederum die spielleitenden Stellen, Schiedsrichter/innen und anderen Vereine, gegen die gespielt wurde oder gespielt werden soll.

FRAGEN UND ANTWORTEN
• Anbei erhalten Sie noch einmal Fragen und Antworten rund um das Thema Spielbetrieb / Wettkampfwesen in Corona-Zeiten. Was müssen Sie in den Kabinen beachten? Darf das Vereinsheim geöffnet werden? Wie erfasse ich die Daten von Zuschauern? Diese und viele weiter Antworten finden Sie in der angehängten Datei. Auch in diesem Schreiben muss ich aber darauf hinweisen, dass das letzte Wort dabei die Kommunen haben, die Gesundheitsämter und/oderOrdnungsämter. Hier gibt es leider sehr unterschiedliche Handhabungen. Einige Behörden wollen zum Beispiel das Hygienekonzept des Vereins sehen und prüfen, anderen reicht es, wenn Sie als Verein ein Hygienekonzept haben. Wichtig ist: Sie benötigen in jedem Fall ein Hygienekonzept, genauso wie jeder Verein eine Hygienebeauftrage, einen Hygienebeauftragten benennen muss. Sollten Sie weitere Fragen an uns haben, die nicht oder nicht zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet sind,nutzen Siebitteebenfalls die drei Kontaktmöglichkeiten zu uns. Wir werden diese Liste aufwww.flvw.de/corona immer wieder aktualisieren.

STADIONDURCHSAGE
• Und noch einen Anhang finden Sie anbei. Viele Vereine haben uns angerufen und uns ihre Sorge mitgeteilt, die Coronaschutzverordnung bei den Zuschauern nicht oder nur unter großen Schwierigkeiten umsetzen zu können. Uns ist bewusst, dass es eine große Herausforderung ist, gerade die Zuschauer immer wieder an den Abstand und an die Mund-Nasen-Bedeckung zu erinnern. Der Sportplatz als Treffpunkt, als Austauschort ist wichtiger Bestandteil unserer Fußballkultur. Aber auch hier müssen wir alle umdenken. Deshalb haben wir einen Vorschlag für eine Stadiondurchsage und einen Vordruck für ein Plakat, dass jeder Verein zum Beispiel an den Eingang oder–falls vorhanden–an die Tribünen oder den Kiosk hängen kann. Darauf haben wir noch einmal wichtige Verhaltensregeln für den Besuch eines Spiels zusammengefasst.

Wir hoffen sehr, dass wir Ihnen mit diesenMaßnahmen und Angebotenhelfen können. Sollten Sie weitere Wünsche oder Ideen haben, scheuen Sie sich nicht,einfach anzurufen.Vielleicht war der Austausch zwischen uns, den Vereinen, Kreisen und dem Verband nie so wichtig wie im Moment.

Bildzeile: FLVW-Präsident Gundolf Walaschewski

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.