FLVW nominiert zwei Kandidaten für die Wahl zum neuen DFB-Präsidenten

311

Fußball:  Im Vorfeld des DFB-Bundestages am 11. März 2022 hat der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) mit Bernd Neuendorf, Präsident des Fußball-Verbandes Mittelrhein (FVM), und Peter Peters, DFB-Interimspräsident, zwei Kandidatenvorschläge für den künftigen Präsidenten des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) eingereicht.

„Der DFB steht vor großen Herausforderungen und Veränderungen. Daher ist es uns in Westfalen wichtig, diesen Neuanfang mit einem echten demokratischen Prozess zu beginnen“, erklärte FLVW-Präsident Gundolf Walaschewski, der sich darauf freut, von beiden Kandidaten ein Programm und ein Team vorgestellt zu bekommen.

„Es sind zwei Kandidaten mit großem Potenzial und vielen Ideen für den deutschen Fußball“, ergänzte Walaschewski und betont: „Davon ist das komplette FLVW-Präsidium überzeugt und hat sich deshalb einstimmig für diesen Schritt entschieden.“

Bildzeile: Präsident Gundolf Walaschewski und der FLVW haben zwei Kandidatenvorschläge für den künftigen DFB-Präsidenten eingereicht.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.