Florian „Totti“ Schöße verstärkt Oberligist HC TuRa in der Rückrunde

959

Handball-Oberliga HC TuRa Bergkamen. Eine nicht gerade unbedeutende Verstärkung kann der Oberligist aus Bergkamen spätestens ab Beginn der Rückrunde gegen den ASV Handball-Westfalen II aufs Parkett schicken. Vielleicht schon am Freitag gegen Soest kann Florian „Totti“ Schöße den Rückraum des gegen den Abstieg kämpfenden HCT verstärken. In vielen Spielen der laufenden Saison hatte die Rycharski-Truppe meist ab Mitte der zweiten Halbzeit wegen der fehlenden Alternativen und des damit verbundenen Kräfteverschleiß Spiele verloren.

Schöße war bisher beim Drittligisten Ahlener SG, der ebenfalls gegen den Absturz in die darunter liegende Liga kämpft, aktiv. Deshalb gilt auch der Dank der TuRaner an die ASG dafür, dass der Vertrag mit dem „verlorenen Sohn“ aufgelöst wurde. Schöße war nach seinem Ausstieg beim HC TuRa erst zu den „Sauerlandwölfen“ nach Menden gewechselt. Von da aus ging es zum Ligakonkurrenten nach Ahlen.

„Florian wird eine willkommene Alternative für unseren Rückraum werden, zumal auch Darius „Darek“ Nowaczyk einen neuen Versuch startet, wieder einzugreifen“, sagt TuRa-Coach „Tomek“ Rycharski zu der „Neuerwerbung“. Allerdings warnt er davor, sofort Wunderdinge von „Totti“ zu erwarten. „Er wird nicht sofort in der Oberliga alles zusammenbomben.“ Sein Vorteil ist natürlich, dass er den größten Teil der Mannschaft kennt und dass der HC TuRa am übernächsten Woche wegen der schon absolvierten Partie gegen Gladbeck spielfrei hat. Zurzeit liegt noch keine Spielberechtigung für „Totti“ vor, allerdings hoffen die Rot-Weißen darauf, sie noch bis zum Soest-Spiel am Freitag zu bekommen.

Neben der Verpflichtung Schößes, dessen Vertrag beim HCT bis zum 30. Juni datiert ist, gab der Oberligist einen weiteren Zugang für die kommende Saison bekannt. Linkshänder Lauritz Wefing, der auf Rechtsaußen eingesetzt wird, kommt von den Mendener „Sauerlandwölfen“ an den Friedrichsberg.

Bild: Thomas Rycharski, Lars Stratmann und Ingo Wagner vom HC TuRa Bergkamen begrüßen Heimkehrer Florian „Totti“ Schöße (2.v.li.).

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.