Fehlerkette beim SV Langschede

544

Fußball-Bezirksliga: SV Langschede – Westfalia Soest 0:2 (0:1). Da war mehr möglich für den SV Langschede. Soest stellte sich nach zuletzt zwei Niederlagen verunsichert vor. Doch Kapital vermochten die Gastgeber daraus nicht zu schlagen. Im Gegenteil, man verhalf dem Gegner mi eienr Fehlerkette noch zu den beiden Toren. Möglichkeiten aus dem Spiel heraus hatten sie nicht.

Vorgenommen hatte sich der SVL eine ganze Menge. Weg wollte der Aufsteiger von den Abstiegsplätzen und punkten. Doch man wirkte wie gelähmt, produzierte einige Fehler. Es lief kaum etwas zusammen. Für Coach Thorsten Wilms nicht erklärbar.  „Das war ein Rückfall in alte Zeiten.“ Beim 0:1 patzte Keeper Krage. Und wenn erst einmal der Wurm im Spiel drin ist, dann klappt es auch nicht mit dem Tore schießen. Möglichkeiten waren dazu vorhanden. Weigelt traf nur die Latte (30.) und Schorst versagte in aussichtsreicher Position (43.). Da war der Ausgleich möglich, ja, er musste sogar fallen.

Nach dem Wechsel versuchte Langschede die Wende herbeizuführen. Aber das 0:2 machte alles zunichte. Roshan verhinderte per Handspiel auf der Linie zunächst den zweiten Soester Treffer, flog dafür aber richtigerweise und regelkonform vom Platz. Soest verwandelte den fälligen Strafstoß zum 0:2 und nahm alle Punkte mit in die Bördestadt. Das bedeutet: Der SV Langschede steht weiter auf einem Abstiegsplatz.

Trainer Thorsten Wilms: „Meine Jungs waren nicht wieder zu erkennen. Irgendetwas Belastendes war in ihren Köpfen. Wir haben eine Reihe von Fehlern gemacht, den gravierendsten leistete sich Torhüter Krage beim 0:1. Darüber werden wir am Dienstag noch reden. Das 0:2 hat uns endgültig das Genick gebrochen. Erst Rot für Roshan und dann noch der zweite Treffer per Elfmeter. Die beiden Tore haben wir dem Gast so quasi hergeschenkt. Gegen Soest war mehr möglich.

SVL: Krage, D. Klehm, Gnatowski, Weigelt, Roshan, Krawczyk, Orfano (65. Afrass), Möllmann (46. Richter), Maisinger, Schorsch, Denninghoff.

Tore: 0:1 (9.) Tas, 0:2 (64.) Handelfmeter Brenk.

Bes. Vork.:  Rote Karte für Roshan (64.) wegen Handspiels auf der Torlinie.

Vorheriger ArtikelSuS Kaiserau trifft wieder
Nächster ArtikelWichtiger Dreier für FC TuRa

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.