FCO zeigt wieder sein besseres Gesicht

443

Fußball-Bezirksliga 8: VfB Lünen – FC Overberge 2:4 (0:3).  Zweiter Sieg in Folge für Overberge. Nach Husen/Kurl musste jetzt auch Lünen die Formverbesserung des FCO anerkennen. Und das ohne so wichtige Spieleer wie Brügmann, M. Manka, Wahle und Gül. Schon zur Pause war die Partie entschieden, denn die Woller-Truppe langte drei Mal zu. Zwar kam zwischendurch der Spielfluss durch Umstellungen ins Stocken, aber in Gefahr geriet der Dreier für den Gast nie. Später wollte man den Vorsprung nur noch verwalten, kassierte noch zwei Gegentore.

FCO-Trainer Marc Woller: „Wir haben in dieser Woche intensiv über die zwei Gesichter der Mannschaft gesprochen und auch daran gearbeitet. Es hat geholfen. In Lünen zeigte die Elf wieder ihr besseres Gesicht. Vor allem die erste Halbzeit war gut. Da hat man sich an die Vorgaben gehalten, stellte den Gegner zu und spielte gefährlich nach vorne. Drei Treffer waren ein gute Ausbeute. Lünen kam zunächst mit unserer Spielweise nicht zurecht. Nach dem 4:0 war die Messe gelesen. Wir hatten auch noch weitere gute Chancen durch Ayyildiz und L Manka. Insgesamt war das ein Schritt nach vorne und auf diese Leistung lässt sich aufbauen.“

FCO: Thomas, Eckelt (70. Plattfaut), Haurand (34. Abdul Hasan), Schnura, Ayyildiz, Rösener, Haase, Dworniczak, Göke, L. Manka (84. Civak), Morsel.
Tore: 0:1 (12.) Eckelt, 0:2 (19.) Haase, 0:3 (29.) L. Manka, 0:4 (76.) Plattfaut, 1:4 (80.) Szewczyk, 2:4 (82.) Weis.

Bild: Overberges Lukas Manka markierte das 3:0 für seine ;Mannschaft.

Vorheriger ArtikelEngagierter SSV kommt zum verdienten Heimerfolg
Nächster ArtikelKaiserau wieder mit fünf verhängnisvollen Minuten

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.