FCO steht im Herringer Finale

805

Fußball, Turnier SVF Herringen, Halbfinale: FC Overberge – TuS Wiescherhöfen 2:1 (1:0). Der FCO steht im Endspiel des Herringer Turniers und trifft am Samstag um 16 Uhr auf die Landesliga-Reserve der Hammer SpVg. Das Halbfinale gewannen die Frieg-Schützlinge verdient im Bezirksliga-Vergleich gegen Wiescherhöfen.  „Ein Lob an die Mannschaft“, gratulierte FCO-Trainer Daniel Frieg seinen Mannen, „teilweise haben meine Spieler jetzt das dritte 90Minuten-Spiel in dieser Woche in den Knochen.“

Gerade mal zwölf Akteure konnte man im Overberger Lager am Freitag aufbieten, es fehlte eine komplette Mannschaft. „Doch die, die aufgelaufen sind, haben ihre Sache richtig gut gemacht“,  fand Frieg weitere lobende Worte für sein Team. Nach Foul an Dustin Bernd verwandelte Tim Eckelt den fälligen Elfer verdient zur 1:0-Führung. Ebenfalls per Elfmeter kam der Ausgleich zustande. Mit allerletzter Kraft gelang dann doch der Siegtreffer. Vorausgegangen war eine feine Vorarbeit von Lukas Manka, so dass Nils Rösener nur noch vollenden musste. In der verbleibenden Spielzeit ließ Overberge  nichts mehr zu. Der knappe Sieg hatte am Ende Bestand.

Im Finale am Samstag wird der eine oder andere Spieler den aktuellen Overberger Mini-Kader vergrößern.

FC Overberge: Gümüser, Morch (70. Piotrowski), M. Manka, Göke, Walter, Golly, Rösener, Morsel, Eckelt, L. Manka, Berndt.
ore: 1:0 (22.) Eckelt Strafstoß, 1:1 (50.) Strafstoß, 2:1 (67.) Rösener.

Bild: Tim Eckelt (re.) besorgte per Elfer das 1:0 für den FC Overberge in Herringen

Vorheriger Artikel„Es wird keine Vorrunde nur unter Kreisligisten geben“
Nächster ArtikelOberaden und HC TuRa I testen weiter fleißig

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.