FC Overberge will den Spitzenreiter ein bisschen ärgern

Fußball-Bezirksliga: TuS Bövinghausen – FC Overberge (Fr. 19 Uhr, Kunstrasenplatz Bövinghausen, Provinzialstraße 273, Dortmund). Dritter Anlauf  für das nachzuholende Meisterschaftsspiel Tabellenerster gegen Tabellenletzter. Dabei steht eigentlich nur eine einzige Frage im Raum: Wie hoch wird Bövinghausen die Overberger geschlagen nach Hause schicken? “Die sind zu stark für uns”, räumt das auch ohne Umschweife FCO-Trainer Burghard Bachmann ein und lässt Siegchancen außen vor. “Bövinghausen hat Landesliga-, wenn nicht sogar Westfalemnliga-Qualität.”

Doch ergeben will man sich beim FC Overberge nicht von vorneherein. “Wir haben großen Respekt, wollen den Gegner aber ein bisschen ärgern”, so Bachmanns Ausgangslage. Das bedeutet aber auch, dass man “hinten den Laden dicht macht”. Das, was die Mannschaft zu häufig gegen Sölde falsch machte, nämlich zu offensiv zu agieren, will man nicht wiederholen. Gegen Sölde gab es bekanntlich ein 3:11.  Für das Auswärtsspiel in Bövinghausen stehen dem FCO fast alle Spieler aus dem Kader zur Verfügung. Demir fehlt, wohl auch Rihtar.

Bild: Elf Gegentore, wie gegen Sölde (Szene) will der FC Overberge auf keinen Fall in Bövinghausen kassieren.

Vorheriger ArtikelAuswahlteams des Handballkreises Hellweg beim Westfalenpokal weniger erfolgreich
Nächster ArtikelSimon Erling wird sportlicher Koordinator beim SuS Kaiserau

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.