FC Overberge holt sieben Neue für die kommende Saison

1716

Fußball: Aufgrund der vorherrschenden Coronakrise ruht allerorten der Spiel- und Trainingsbetrieb. So auch beim A-Kreisligisten FC Overberge. Und dennoch bewegt sich hinter den Kulissen an der Hansastraße vieles und das Personal-Karussell dreht sich munter. Nach der Kooperation im Jugendbereich mit dem BSV Heeren (wir berichteten), wo die Weichen für eine nachhaltige und sportlich erfolgreiche Zukunft gestellt werden, verstärkt der Verein auch seine Aktivitäten im Seniorenbereich. Zur neuen Saison kommen sieben Neuzugänge.

Allein vom TSC Kamen wollen sich drei Spieler nach Overberge verändern und kicken in der Saison 2020/2021 für den A-Kreisligisten: Deniz Akyol, Furkan Bahcekapili und Emre Beniz. Vom VfK Weddinghofen werden Sedat Eren, Steven Schnura und Kevin Kaczmarek in der neuen Saison das VfK-Trikot überstreifen. Fabian Hecht verändert sich vom FC TuRa Bergkamen zum FCO.

Und noch eines kommt hinzu: Zum Saisonende werden elf Spieler von den A-Junioren zum Kader der ersten Mannschaft stoßen. Viele dieser Spieler sind auch schon in dieser Saison im Doppeleinsatz bei der U19 in der Bezirksliga und in der ersten Mannschaft. Trainiert wird der A-Kreisligist dann auch weiter von Volker Grahl und Christian Jagodzinski.

Verlassen wird Torhüter Thorben Beckmann die Overberger zum Saisonende. Er kam aus der U19 von Westfalia Rhynern und will sich dem Bezirksligisten SC Sönnern anschließen.

Auffällig, dass die FCO-Verantwortlichen vor allem Verstärkung für die Defensive holen. Hier zeigte sich nach den Erfahrungen der aktuellen Saison, dass „hinten“ Handlungsedarf besteht. Der Kader für das neue Spieljahr sieht fortan eine gute Mischung von Jung und Alt vor. Die „Alten“ können so ihre Erfahrung an die „Jungen“ weiter geben. So ist es angedacht. Angepeilt werden soll im neuen Spieljahr ein Rang im oberen Tabellendrittel.

Bild: Das Trainergespann Volker Grahl (li.) und Christian Jagodzinski will für die neue A-Kreisliga-Saison eine schlagkräftige Mannschaft auf die Beine stellen. Der Anfang ist mit der Verpflichtung von sieben Neuen gemacht.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.