FC Overberge holt sich den Turniersieg in Herringen

813

Fußball, Turnier SVF Herringen-Endspiel: FC Overberge – Hammer SpVg II 3:1 (3:1). Der FC Overberge ist Turniersieger beim SVF Herringen. Im Finale besiegten die Overberger die klassenhöhere Hammer SpVg II 3:1. Das Ergebnis stand schon zur Pause fest.

Die ersten zehn Minuten war der FCO noch nicht im Bilde, fing sich sich das 0:1. Dann aber kam man besser in die Partie, glich aus und legte noch zwei weitere Tore nach. Mit den ersten 45 Minuten konnte sich auch der Overberger Coach Daniel Frieg anfreunden. Nach der Pause merkte man dem FCO die Strapazen der letzten Tage und Wochen an. Dennoch geriet man gegen vorne harmlose Hammer nicht mehr in Gefahr. Im Hammer Team kam der Ex-Kamener Volkan Gül zum Einsatz. Sebastian Krug, im Vorjahr Kapitän der Oberliga-Tuppe, musste noch verletzt passen.

FCO-Trainer Daniel Frieg: „Das war das vierte Spiel in dieser Woche. Das merkte man vor allem in der 2. Halbzeit, wo nicht mehr so viel zusammen lief. Da haben wir mehr defensiv gestanden, den Vorsprung verwaltet, aber auch nichts mehr zugelassen. Das waren insgesamt gute Turnierspiele vor dem Meisterschaftsstart am nächsten Wochenende. Ich hatte vor allem die Gelegenheit, fast alle Spieler aus dem Kader noch einmal unter Wettkampfbedingungen zu sehen.“

FC Overberge: Optazki, Walter (46. C. Tobio-Lemos), Aktas, M. Manka, Wahle, Göke, Morch (61. T. Akbulut/79. Piotrowski), L. Manka, Eckelt (63. Golly), Rösener (70. Berndt).
Tore: 0:1 (9.) Jaskari, 1:1 (30.) Rösener, 1:2 (38.) O. Tobio-Lemos, 1:3 (40.) Eckelt.

Bild: Herringens Geschäftsführer Peter Janek  gratuliert FCO-Spielführer Oscar Tobio-Lemos zum Turniersieg.

Vorheriger ArtikelLorenz und Suljakovic treffen für den HSV
Nächster ArtikelTuRaner Terbeck und Bicker mit Sonderlob

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.