FC Overberge Hallenkreismeister

1425

FC Overberge Hallenkreismeister

Bei den diesjährigen Hallenkreismeisterschaften setzten sich die D-Junioren des FC Overberge die Krone auf. Im Finale wurde Arminia Hamm mit 1:0 geschlagen. Dabei waren die Vorzeichen alles andere als günstig. Gerade einmal neun Mann standen zur Verfügung. Der Rest der Truppe (insgesamt sieben Stammspieler) fehlte verletzungs- und krankheitsbedingt.

Der Start war dementsprechend auch ziemlich holperig, mit einem mühsamen 2:1 (Fabian Gach, Nico Zebrowski) gegen den TuS Lohauserholz wurden sich die ersten drei Punkte in der Gruppenphase gesichert. Das zweite Spiel ging gegen den SV Westfalia Rhynern unentschieden 1:1 aus (Lennart Buschmann). Danach merkte man, dass sich die Jungs langsam eingespielt hatten, so dass das dritte Spiel gegen die SpVg. Bönen klar mit 5:0 gewonnen wurde (Tom Bachmann, Lennart Buschmann 2, David Pracht, Nico Zebrowski). Dies war der Gruppensieg, und damit war das Traumviertelfinale gegen die Hammer SpVG perfekt. Hamm ging früh in Führung, aber der FCO war hellwach und fast im Gegenzug gelang der Ausgleich (Tom Bachmann). Mehr noch. Nach schönem Kombinationsfußball gelang sogar der 2:1 Führungtreffer (Lennart Buschmann), der bis 35 Sekunden. vor Schluss hielt. Irgendwie kam Hamm aber doch noch durch einen Gewaltschuss zum Ausgleich. Neunmeterschießen war angesagt. Alle fünf Overberger behielten die Nerven und verwandelten souverän, so daß ein verschossener Neunmeter der Hammer für den Overberger Halbfinaleinzug reichte (David Kirchner, Hans Tietz, Rene Nemitz, Nico Zebrowski, Tom Bachmann).
Dort erwartete uns das unbequem zu spielende Team des SV Langschede. Es brauchte schon eine gehörige Portion Kraft und Siegeswillen, um dem FCO den 1:0- Sieg (Tom Bachmann) zu sichern. Damit stand das Finale gegen die Arminen aus Hamm fest. Wiederum der etwas ausgeprägtere Siegeswille entschied dieses Finale mit 1:0 (Tom Bachmann) dann letztendlich für den FC Overberge. Bei Pizza und dem einen oder anderen Getränk ließ es sich unsere Truppe von Trainer Burkhard Bachmann dann im Vereinsheim richtig gut gehn.
Nach Abschluss der Winterhallenrunde bleibt festzustellen: 3x Turniersieger, 1x Zweiter, 1x Dritter, 2x Fünfter. Burkhard Bachmann: „Wenn man bedenkt, dass es keine kleinen Turniere waren und wir uns überwiegend mit vielen Zweit-, Dritt- und Viertligateams messen konnten, war diese Hallenrunde sehr gelungen.“

Nach miserabler Vorbereitung geht es nun am Samstag zu Hause gegen den SuS Oberaden mit dem ersten Rückrundenspiel weiter. Anstoß hierzu ist um 12.15 Uhr an der Hansastr., sofern das Wetter mitspielt. Winken

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.