Ex-Handballer Alexandros Katsigiannis kann auch Leichtathletik – Dreifacher Westfalenmeister

602
Leichtatletik: Nach langer Zwangspause der Leichtathleten auf westfälischer Ebene fanden am vergangenen Samstag die Westfalenmeisterschaften der Senioren im Stadion Russheide in Bielefeld statt. Für die Leichtathleten der TuRa Bergkamen nahm Alexandros Katsigiannis an den Wettkämpfen teil und schloss diese mit drei Titelgewinnen in der Altersklasse M40 mehr als erfolgreich ab.
Früh morgens musste der ehemalige Handballer im Kugelstoßring antreten, konnte mit 10.15m überzeugen und sich den Titel sichern. In seiner Paradedisziplin, den 400 Meter-Lauf, 1999 war Katsigiannis bereits im Jugendalter Westfalenmeister auf dieser Distanz, konnte er mit 57,00 Sekunden nicht nur den zweiten Titel gewinnen, sondern er qualifizierte sich auch für die Deutschen Seniorenmeisterschaften in Baunatal Mitte September.
Zuletzt galt es nach immer wieder regnerischen Unterbrechungen die Konzentration hochzuhalten und sich auf die letzte Disziplin des Tages einzustellen – den Hochsprung. Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit den doch sehr rutschigen Bedingungen konnte sich Katsigiannis mit 1.56m auch diesen Westfalentitel sichern und zeigte sich äußerst zufrieden mit den Leistungen. „Nach der langen Wettkampfpause ist es für mich ein toller Erfolg, hier so aufzutrumpfen und das Optimum aus dem Wettkampf herauszuholen. Ich freue mich bereits auf die DM,“ sagte Katsigiannis, der sich als Nummer vier der Jahresbestenliste in Deutschland auch Medaillenchancen einräumen darf.
Bildzeile: Alexandros Katsigiannis sicherte sich bei den Senioren-Westfalenmeisterschaften in Bielefeld drei Titel.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.