EVC-Damen gehen als Tabellenführer in die Herbstferien – KSV mit „breiter Bank“

137

Volleyball: Die Landesliga-Damen des EVC Massen gehen als Tabellenführer in die Herbstpause. Sie besiegten TV Gerthe 3:0. Zu Erfolgen kamen am Spieltag auch die Damen des SuS Oberaden sowie die Verbandsliga-Herren des Königsborner SV. Männer-Oberligist SuS Oberaden  musste sich gegen die Zweite des Drittligisten Hörde dagegen geschlagen geben.

Oberliga Männer
SuS Oberaden – TV Hörde II 0:3 (19:25, 21:25, 18:25).
In den voraufgegangenen beiden Spielen überzeugten die Oberadener. Das war dieses Mal nicht der Fall und es setzte eine Niederlage. So deutlich wie es die Satzergebnisse ausdrücken, war die  Begegnung indes nicht. Sie waren umkämpft mit dem glücklicheren Ende für Hörde.
SuS: Enkelmann, Stahl, Ketels, König, Brune, Urbschat, Zurwieden, Dahlmann, Peters, Holterbork, Bütterling, Potthoff.

Verbandsliga Männer
Königsborner SV – TV Brilon 3:1 (26:24, 29:27, 23:25, 25:15).
Beide Mannschaften sind seit Jahren Kontrahenten, kennen sich und lieferten sich wiederum ein umkämpftes Match. Der breitere Kader und ein stark aufspielender Stellspieler Dominik Marchewka machten letztlich den Unterschied aus, vor allem in den beiden letzten Durchgängen.
KSV: Ostermann, Eggenstein, Zweihoff, Dörrich, Lamotte, Göckeler, Schwippe, Weiermann, Marchewka, H. Darius, M. Darius, Gutsch.

Landesliga Frauen
EVC Massen – TV Gerthe 3:0 (25:19, 25:22, 25:20).
Unerklärlicherweise nicht die beste Leistung abrufen konnten die EVC-Damen. Es reichte dennoch gegen den Tabellenletzten. Mit zwölf Punkten und als Tabellenführer geht Massen in die Herbstferien-Pause.
EVC: Braun, Ahaus, Heine, Engler, Hennig, Witte, Willeke, Leubner, Lategahn, Kuchenbecker, Kleinjohann, Joswig.

TuS Herten II – SuS Oberaden 1:3 (24:26, 25:21, 14:25, 18:25).
Ohne Trainer Marco Kopp, führ ihn coachte Andreas Josch, fand Oberaden erst im dritten Satz richtig ins Spiel. Es entwickelten sich ansehnliche Ballwechsel mit dem besseren Ende für Oberaden. Neun Punkte weist nunmehr die Tabelle für den SuS auf auf – Platz vier.
SuS: Salaw, Scholten, Hillwig, Beilenhoff, Fehrmann, Kurt, Büscher, Kühl, Langhans, Daniel.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.