Erkan Baslarli kontert SuS-Kritik: „Wenn es so leicht berechenbar wäre für den Gegner, hätte ich nicht so viele Tore gemacht“

905

Fußball: Torjäger Erkan Baslarli verlässt wie berichtet den SuS Oberaden. Neun Meisterschaftsspiele währte coronabedingt sein Engagement am Römerberg. Jetzt zieht es ihn zum FC Nordkirchen.

Nach den Stationen Eintracht Werne, Werner SC, IG Bönen und SuS Oberaden will Erkan Baslarli fortan Tore für den Bezirksligisten FC Nordkirchen schießen. Dass er sich aus Oberaden verabschiedet, habe aber auch Gründe, ließ er in einem Gespräch mit SKU verlauten. „Trainer Birol Dereli hat mir nach dem Saisonabbruch mitgeteilt, dass mein Geldgeber aus Krankheitsgründen eventuell aufhören muss und ich ein bisschen warten sollte, wie es dann am Ende finanziell wirklich wird. Ich habe mich dann einen Tag später von der  Mannschaft und auch von Birol verabschiedet.“

Erkan Baslarli wünscht der Mannschaft das Beste, „es sind da super Jungs, denen ich den Aufstieg auf jeden Fall gönne.“ Der Mannschaft bescheinigte er menschlich und spielerisch auf jeden Fall Bezirksliga-Niveau und er ist auch der Meinung, dass man zu 100 Prozent aufgestiegen wäre.

Der Torjäger bekannte auch, dass er mit Birol eine gute Zeit gehabt und man sich auch privat gut verstanden habe. Was er allerdings nicht nachvollziehen kann und als nicht stimmig bezeichnete, ist die öffentliche Aussage des Trainers nach einem Monat, dass „ich aus sportlichen Gründen in seinen Planungen keine Rolle mehr gespielt habe. Dass ich die Bälle in der Box verlange und wir damit leicht auszurechnen sind. Ich kann darauf sagen, dass ich ein Vollblutstürmer bin, der überall  seine Tore macht. Wenn es so leicht berechenbar wäre für den Gegner, hätte ich nicht so viele Tore gemacht.“
Und dann weiter: „Dann sollen sie einen Stürmer finden, der die Bälle in der eigenen Hälfte fordert. Ich heiße Erkan Baslarli. Ich habe in einigen Vereinen gespielt, habe überall mein Soll erfüllt und meine Tore geschossen.“ Immerhin stehen in den wegen der Coronakrise nur neun absolvierten Meisterschaftsspielen 14 Tore für den SuS Oberaden in meiner Torjägerliste.

Das Kapitel SuS Oberaden ist für Erkan Baslarli beendet. „Ich wünsche dem SuS auf jeden Fall das Beste vom Besten und den verdienten Aufstieg in die Bezirksliga“, seine abschließenden Worte. Nunmehr freut er sich auf den FC Nordkirchen, fixiert sich dort schon jetzt auf seine Leistung dort und das Ziel, den Aufstieg in die Landesliga zu realisieren.

Bildzeile: Erkan Baslarli ist fortan beim FC Nordkirchen am Ball.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.