Ergebnis stimmt, Leistung nur bedingt

606

Handball, Frauen-Verbandsliga: BSV Roxel – Königsborner SV 22:29 (8:13). Auch die Hürde in Roxel nahm der Spitzenreiter und wahrte seinen Drei-Punkte-Vorsprung in der Tabelle vor Brambauer. Mit dem Ergebnis zeigte sich KSV-Trainerin Sandra Rother zufrieden, mit der Leistung nur bedingt. Es reichte aber.

Von Beginn an war Königsborn vorne, was die Zwischenstände belegen – 6:9, 7:11, 12:16 und 13:18 zur Pause. Dabei leistete man sich den Luxus, drei Siebenmeter zu vergeben.  Dennoch schien alles auf einen klaren Königsborner Erfolg hinaus zu laufen. Doch dann schlichen sich wieder Unkonzentriertheiten ein, man kassierte Zeitstrafen, agierte zu wenig gegen den Ball und in der 48. Minute betrug der Vorsprung nur noch zwei Treffer. Die Folge auch von zu hektischen Abschlüssen im Angriff.

Sandra Rother nahm eine Auszeit, fand klare Worte und fortan lief es wieder. Am Ende hatte man sieben Treffer mehr auf dem Torkonto als Roxel und durfte sich über ein versöhnliches Ergebnis freuen.

Erstmals mit dabei war Neuzugang Vanessa Rohlf (Bild), die in der letzten Viertelstunde zum Einsatz kam und drei Tore zum Sieg beisteuerte.      

KSV: Büth (1. 45.), Olgemann (45. – 60.); Köppel /(8/1), Röske (3), Rohlf (3), Pannwitz (3), Golka, Tank (1), Ruhfaut, Gutzeit, S. Biermann. J. Biermann (2), Pein (3/1), Raulf (6/4)..

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.