Start blog Erfolgreiches Trainingslager der Laufgruppe des VfL Fröndenberg – „Teamspirit“ entstanden

Erfolgreiches Trainingslager der Laufgruppe des VfL Fröndenberg – „Teamspirit“ entstanden

515

Leichtathletik: Nach dem Kurzurlaub im vergangenen Jahr in Oberstdorf stand für alle Beteiligten fest: das war nicht die letzte gemeinsame Reise. Die gemeinsamen Planungen liefen auf den Wunsch hinaus, ein Trainingslager zu organisieren. So landeten die Läufer des VfL Fröndenberg im Oldenburger Münsterland. Bei den von Trainer Michael Fobbe für die vier Tage geplanten Einheiten wurden sowohl lange Läufe um die Thülsfelder Talsperre als auch anspruchsvolles Intervalltraining rund um die Unterkunft in Dwergte absolviert

Ergänzt wurde das Lauftraining durch die von Christiane Gödde geplanten Stabilisierungs- und Entspannungsübungen. Obwohl sie seit einigen Jahren in Berlin lebt, hält sie den Kontakt zu ihren Vereinsfreunden vom VfL und ließ es sich nicht nehmen, das lange Wochenende mit ihnen in Niedersachsen zu verbringen. Aber es wurde nicht nur Sport getrieben. Beim gemeinsamen Kochen und Essen wurde viel gelacht, neue Aktivitäten geplant und die Gelegenheit genutzt, die Physiotherapeuten, die in der Gruppe trainierten, mit Fragen zu löchern. Ein besonderer Spaß für alle Beteiligten war das Treffen mit Parkmaskottchen „Bollo“. Der Bär hatte von der sportlichen Gruppe aus NRW gehört und ließ es sich nicht nehmen, sich mit den Läufern fotografieren zu lassen. Der Besuch auf der Meyer Werft in Papenburg rundete das sportliche Wochenende perfekt ab.

Fazit von Trainer Michael Fobbe: Das Trainingslager war ein voller Erfolg. Das Trainingsprogramm konnte auch bei nicht optimalen äußeren Bedingungen perfekt umgesetzt werden. Alle Athleten der Trainingsgruppe waren mit großem Engagement bei den Einheiten dabei und gehen nun gestärkt in die neue Wettkampfsaison. Man kann sagen, es ist ein richtiger „Teamspirit“ entstanden.

Bildzeile: Parkmaskottchen „Bollo“ besuchte die Läufer des VfL Fröndenberg im Trainingslager.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.