Erfolgreicher Start in die Rückrunde für RV Methler II

477

Erfolgreicher Start in die Rückrunde für RV Methler II

Ungeschlagen kehrte die 2. Mannschaft des RV Methler (Rainer Schelkmann / Klaus Poddig)  vom 4. Spieltag der Verbandsliga aus Schiefbahn zurück. Fünf Spiele hatte das Team zu absolvieren, und das Ergebnis waren vier Siege und ein Unentschieden. In der ersten Begegnung traf das Team auf Methler IV (Rolf Berkemeier / Dennis Linke). Die Vereinskameraden spielten taktisch klug und erst in den letzten zwei Minuten konnte sich Methler II absetzten, gewann mit 6:3. Der Tabellenzweite Baesweiler III war der nächste Gegner. Nach einem schnellen 0:2 Rückstand kam das Methleraner Duo zurück und führte schließlich sogar 3:2 und am Ende hieß es 5:5. Dann kam es zu den Begegnungen gegen die Mannschaften des Gastgebers, Schiefbahn IV und Schiefbahn V. Beide Spiele wurden erst in der Endphase entschieden, 7:4 gegen Schiefbahn V und 6:2 gegen Schiefbahn IV. Zum Abschluss kam es noch einmal zu einem vereinsinternen Duell gegen Methler III (Torsten Freitag / Matthias Herwig). Das Spiel endete mit einem 5:0 für Methler II.
Methler III konnte das vereinsinterne Duell gegen Methler IV mit 3:1 gewinnen und auch gegen Schiefbahn V lautete das Ergebnis 3:1. Dem Gegenüber standen außer der Niederlage gegen Methler II auch noch 4:9 gegen Schiefbahn IV und ein 2:5 gegen Baesweiler III.
Methler IV verlor neben den vereinsinternen Duellen noch 0:4 gegen Baesweiler und knapp mit 3:4 gegen Schiefbahn 4 und konnte nur gegen Schiefbahn V deutlich mit  5:1 gewinnen.
Methler II kletterte mit den erreichten Punkten vom 6. auf den 5. Platz. Methler III belegt weiterhin den 9. Platz und Methler IV ist Zwölfter und kann dem Abstieg wohl nicht mehr verhindern.

Auch in der Landesliga hat die Rückrunde schon begonnen. Methler V (Marc und René Lafin) absolvierten ihren Spieltag ebenfalls in Schiefbahn. Sie trafen dabei auf Schiefbahn und Iserlohn. Gegen Schiefbahn VI (2:9), Schiefbahn VII (0:5) und Schiefbahn VIII (1:9) setzte es deutliche Niederlagen und auch gegen Iserlohn VI sah es mit 3:7 nicht besser aus. Pech hatte die Mannschaft dann gegen Iserlohn V, erst Sekunden vor dem Spielende gelang den Iserlohnern der Ausgleich zum 4:4. In der Tabelle belegt Methler V weiterhin den 12. Tabellenplatz.

Vorheriger ArtikelNouri Friese gewinnt Kurparklauf in Soest
Nächster ArtikelWTV diskutiert seine Strukturen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.