Erfolgreicher Saisonabschluss

286

Handball, 2. Bundesliga: Mit dem erhofften Erfolgserlebnis hat sich Handball-Zweitligist ASV Hamm-Westfalen in die Sommerpause verabschiedet. Gegen Absteiger TSV Altenholz gelang ein ungefährdetes 32:27 (14:12) – und das trotz schlechter Voraussetzungen. Denn ASV-Coach Kay Rothenpieler (Bild) hatte gerade einmal acht Feldspieler zur Verfügung.

Aber auch mit schmalem Kader waren die Gastgeber vor 1.713 Zuschauern von Anfang an spielbestimmend und erspielten sich schon in den Anfangsminuten eine beruhigende 6:1-Führung. Zwar ließ die Konzentration in der Folge etwas nach, aber dennoch ging der ASV mit einer Zwei-Tore-Führung in die Pause. Im zweiten Abschnitt starteten die Westfalen dann wieder schwungvoller, schnell lag das Team nach dem Tor von Ondrej Zdrahala in der 40. Minute mit 20:15 vorne. Zwar blieb es bei diesem Abstand, in die Nähe des ersten Auwärts-Punktegewinnes in dieser Saison kam der TSV Altenholz aber auch nicht mehr.

Somit herrschte bei der Verabschiedung der scheidenden Spieler und dem anschließenden Freibier für die Fans, die die Saison im Foyer der WESTPRESS arena zusammen mit allen ASV-Spielern noch einmal Revue passieren ließen, beste Stimmung. Verabschiedet wurden direkt nach der Partie Alexander Auerbach (Ziel unbekannt), Felix Storbeck (SC DHfK Leipzig), Matthias Struck (HSG Nordhorn-Lingen) und Kapitän Andreas Simon (Ziel unbekannt), der nach fünf Jahren besonders frenetisch von den Fans gefeiert wurde.

ASV Hamm-Westfalen: Storbeck, Mrkva – Struck, Fuchs, Simon, Wiegers, Macke, Zdrahala, Gudat, Wiencek.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.