Erfolgreiche Wettkämpfe der Nachwuchs-Leichtathlen des TV Unna

170

Leichtathletik: Die beiden 13-Jährigen Talente Mia Lüth und Lilli Hemcke vom TV Unna sorgen weiterhin für Furore. Beim Saison-Kehraus im traditionsreichen Lüdenscheider Nattenberg-Stadion glänzten sie mit persönlichen Bestleistungen und vorderen Platzierungen.

Den Weitsprung machten die beiden unter sich aus. Mia hatte mit 4,85m die Nase vorn und belegte den ersten Platz vor Lilli mit 4,59m. Auch über 75m ging der Sieg an Mia Lüth, die mit 10,49 Sekunden ihre Bestleistung nur knapp verfehlte. Dagegen verbesserte Lilli ihre Zeit gleich um mehr als drei Zehntel Sekunden und wurde mit 11,06 Sekunden Dritte. Beide gehören zu den Stützen der erfolgreichen U14-Mannschaft, die am kommenden Wochenende aussichtsreich in den westfälischen Endkampf in Arnsberg geht.

Bildzeile: Mia Lüth (li.) und Lilli Hemcke glänzten sie mit persönlichen Bestleistungen und vorderen Platzierungen Lüdenscheider Nattenberg-Stadion.

Mit sechs jungen Leichtathleten ging der TV Unna im Mendener Huckenohl-Stadion an den Start. Bei herrlichem Wetter präsentierten sich die 10- und 11-jährigen Jungen und Mädchen bei ihrem ersten Wettkampf in dieser bereits zweiten Corona-Saison in hervorragender Form.

Neuzugang Florian Thier überzeugte mit überlegenen Siegen in allen drei von ihm bestrittenen Disziplinen. Dem Sieg im Weitsprung mit 4,32m ließ er einen weiteren beim beim Schlagballwurf mit 34,50m folgen. Im abschließenden 50m-Sprint blieb der 11-jährige mit 7,63 Sekunden als einziger unter der 8-Sekunden-Marke und gewann den Lauf mit großem Vorsprung. Da musste Trainingspartner Erik Steckel die plötzliche Konkurrenz im eigenen Lager neidlos anerkennen und sich mit persönlichen Bestleistungen zufrieden geben. Im Weitsprung verbesserte er sich auf 3,72 Sekunden und belegte einen guten 3. Platz auf dem Siegertreppchen. Das gleiche gelang ihm mit 32,50m im Schlagballwurf.

Auch die gleichaltrige Emilia Besse überraschte nach langer Wettkampfpause mit dem Gewinn ihrer drei Disziplinen. Im Weitsprung setzte sie sich knapp mit 3,83m und nur drei Zentimeter Vorsprung gegenüber einer Konkurrentin durch. Noch enger wurde es beim Schlagballwurf. Mit den geworfenen 28,50m entschied Emilia nach sechs Versuchen erst mit dem besseren Zweitwurf die Konkurrenz für sich. Bei ihrem Gewinn des 50m-Laufs blieb sie mit 7,91 Sekunden wie Florian als einzige unter 8 Sekunden.

Drei Altersklassensiege gab es auch für den zehnjährigen Frederik Franta. Die 50m lief er in 8,40 Sekunden, die 800m in 3:22,98 min und im Weitsprung landete er bei 3,56m.

TVU-Mädel stehen im Westfalen-Finale der acht besten Teams in Arnsberg

Greta Wulf, ebenfalls 10 Jahre alt, glänzte bei ihrem Sieg im Schlagballwurf mit 28,50m. In ihrem ersten Hochsprungwettbewerb überzeugte sie mit übersprungenen 1,12m und einem zweiten Platz. Allerdings machte sie bei ihrem letzten Versuch auch schmerzhafte Erfahrung mit der gerissenen Hochsprunglatte. Im Weitsprung und über die 50m erzielte Greta jeweils persönliche Bestleistungen. Das TVU-Team vervollständigte die zehnjährige Emmie Kostrewa, die mit ihrer sportbegeisterten Familie gern auch mal Ultra-Langläufe bestreitet. Trotz persönlicher Bestleistungen konnte sie sich in den technischen Disziplinen Weitsprung und Schlagballwurf nicht im vorderen Bereich behaupten.

Am kommenden Wochenende steht für die U14-Mädchenmannschaft noch ein Saisonhöhepunkt an. Als zweitbestes Team haben sich die TVU-Mädels für das Westfalen-Finale der acht besten Mannschaften in Arnsberg qualifiziert und sie hoffen natürlich auf eine gute Platzierung.Zum Abschluss der kurzen Leichtathletik-Saison möchten die Wettkämpfer des TV Unna wieder mit möglichst großer Zahl beim Felsenmeersportfest im Hemer an den Start gehen.

Bildzeile: Mit sechs jungen Leichtathleten ging der TV Unna im Mendener Huckenohl-Stadion an den Start und zeigten sich bei ihrem ersten Wettkampf in dieser bereits zweiten Corona-Saison in hervorragender Form.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.